Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel B273 nach Schmachtenhagen bis 1. April dicht
Lokales Oberhavel B273 nach Schmachtenhagen bis 1. April dicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 29.03.2016
Kein Durchkommen für Pkws hinter der Lehnitzschleuse. Quelle: ENRICO KUGLER
Anzeige
Oranienburg

Erneut müssen sich Autofahrer in Oranienburg gedulden und einen Umweg fahren. Noch bis zum 1. April ist die B273 zwischen Oranienburg und Schmachtenhagen wegen Bauarbeiten beidseitig gesperrt.

Auf der Ortsverbindungsstraße ist ab der Lehnitzschleuse Richtung Schmachtenhagen kein Durchkommen von Kraftfahrzeugen mehr – nur Baustellenfahrzeuge haben wie gewohnt freie Fahrt. Grund ist die Instandsetzung der Fahrbahn, die im Herbst verschoben worden war. Konkret heißt das: Die Mittelnaht wird aktuell saniert.

Achtung, Bauarbeiten. Wer’s zu spät sieht, muss zurück auf die Umleitungsstraße. Die führt über die L211 Richtung Lehnitz/Summt. Quelle: ENRICO KUGLER

Autofahrer kommen jedoch noch bis zum Gewerbegebiet an der Lehnitzschleuse. Die Umleitung in beide Richtungen führt über Wensickendorf und Zehlendorf nach Liebenwalde und die Hamburger Chaussee. Genauer: Der Pkw-Verkehr wird über die L 211 Richtung Lehnitz/Summt bis zum Abzweig der Kreisstraße K 6503, die nach Wandlitz führt, und am Zühlsdorfer Kreisel über die L 21 Richtung Wensickendorf umgeleitet.

Busverkehr eingeschränkt

Durch die Vollsperrung ist ferner der Busverkehr der Oberhavel Verkehrsgesellschaften (OVG) eingeschränkt. Während der Bauzeit führt die Linie 805 nur zwischen dem Bauernmarkt in Schmachtenhagen und der Bahnhofstraße in Liebenwalde.

Fahrgäste, die mit der Linie 805 von oder nach Oranienburg unterwegs sind, steigen an der Haltestelle Bahnhofstraße in Liebewalde um in die Linie 803. Der Anschluss soll laut OVG sichergestellt sein. Aktuelle Fahrpläne sind im Internet zu finden unter www.ovg-online-de.

Am 1. April soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein, der Verkehr auf der B273 wieder rollen.

Von Marco Winkler

Oberhavel Hoffbauerstiftung möchte Kita bauen - Platz für mehr kleine Fische

Die Hoffbauer-Stiftung in Potsdam betreibt seit sieben Jahren die evangelische Kita „Kleine Fische“ in Oranienburg. Nun möchte der Träger seinen ursprünglichen „Traum“ vom eigenen Haus umsetzen. Die Chancen, dass die Stadtverordneten dem zustimmen, stehen gut. Die Stadt braucht dringend neue Kita-Plätze.

29.03.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 29. März - Falscher Fünfziger an der Tankstelle

Einer aufmerksamen Kassiererin fiel am Sonntag auf, dass ein dänischer Autofahrer ihr einen falschen 50-Euro-Schein gereicht hatte. Er wollte damit sein an der Tankstelle Stolper Heide gezapftes Benzin bezahlen. Zu einer Prügelei kam es am Montag während eines Fußballspiels in Stolpe-Süd.

29.03.2016

Die Musicalgruppe Glienicke besteht seit mehr als 20 Jahren. Jahr für Jahr präsentiert die Formation aus Schülern und Erwachsenen ein neues selbst geschriebenes Stück. Die Proben für das neueste Werk laufen derzeit auf Hochtouren. Premiere ist am 1. Juli in Glienicke.

29.03.2016
Anzeige