Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Bald freie Fahrt auf der Lehnitzstraße

Oranienburg Bald freie Fahrt auf der Lehnitzstraße

Wer heute im Feierabendverkehr unterwegs war, brauchte gute Nerven. Auf der Bykstraße, an der Kreuzung Saarland-/Ecke Lehnitzstraße und weiter in Richtung Lehnitz bildeten sich lange Autoschlangen. Ein Grund dafür ist die Baustelle auf der Lehnitzstraße. Doch es gibt gute Nachrichten. Bis 19. November könnten die Bauarbeiten beendet sein.

Voriger Artikel
Strumpfhosen-Mann mit Beil verlangt Zigaretten
Nächster Artikel
19-jähriger Autofahrer im Pech

Der erste Bauabschnitt ist fast geschafft.

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. Eine gute Nachricht für alle Autofahrer: Die Lehnitzstraße ist voraussichtlich ab Sonnabend, 19. November, wieder durchgängig befahrbar. Falls das Wetter mitspielt, ist aus der Stadtverwaltung zu hören. Der erste Bauabschnitt steht also kurz vor der Vollendung. Das gesamte Projekt sieht den Ausbau der Lehnitzstraße zwischen Krebststraße und Saarlandstraße vor. Im ersten Bauabschnitt auf Höhe der Bykstraße fehlt noch die Schwarzdecke, die aber bei Regen nicht aufgetragen werden kann. Ursprünglich sollte der Abschnitt bis Ende Oktober fertig gestellt werden. Zahlreiche zusätzliche Arbeiten, beispielsweise die Umverlegung von Kabelstraßen und das Einbinden von Trinkwasserleitungen, hatten zuletzt den Termin nach hinten verschoben.

Die Bauarbeiten im südlichen Bereich der Lehnitzstraße, der in diesem Abschnitt Teil der Landesstraße L211 ist, werden im kommenden Jahr in weiteren fünf Teilbauabschnitten wieder aufgenommen. Dann ist erneut mit Vollsperrungen zu rechnen. Geplant ist, die Erneuerungsarbeiten auf der 1 037 Meter langen Ausbaustrecke Ende 2017 abzuschließen. Die Fahrbahn wird von 6,50 Meter auf 7,50 Meter verbreitert – inklusive Schutzstreifen für Radfahrer. Die Geh- und Radwege bleiben bestehen. Im Anschluss an die Straßenarbeiten sollen 32 ungarische Eichen gepflanzt werden.

Finanziert wird das derzeit größte Straßenbauprojekt der Stadt Oranienburg vom Land Brandenburg sowie von den Oranienburger Stadtwerken und dem Entwässerungsbetrieb der Stadt.

Von Andrea Kathert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg