Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Barfuß über Holz, Sand und Kork
Lokales Oberhavel Barfuß über Holz, Sand und Kork
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 01.06.2017
Na, wie fühlt es sich an, durch Korken zu laufen? Die Kinder probierten es am Donnerstagnachmittag aus. Quelle: Heike Bergt
Anzeige
Zehlendorf

Wie fühlt es sich an, ohne Strümpfe und Schuhe durch Sand zu laufen, über Gras, Holzspäne, Stroh oder Korken? Die Kinder der Kita „Rappelkiste“ in Zehlendorf wissen es seit Donnerstagnachmittag. Kurz nach 15 Uhr waren alle ganz fix barfuß und testeten den neuen „Barfußweg“ mit seinen acht Segmenten. Der war beim gestrigen Fest zum Kindertag eingeweiht worden. Auch in die Erde eingelassene Hölzer in verschiedener Höhe zum Balancieren gehörten zum Bauvorhaben. Und damit auch alle Sinne angesprochen werden, ebenso ein kleines Kräuterbeet, in dem schon Petersilie, Schnittlauch, Zitronenmelisse, Salbei und Waldmeister gedeihen.

Die Kita gehörte 2015 zu den Gewinnern des Kita-Förderpreises, den die Stadt jedes Jahr auslobt. Es gab 2500 Euro für die Idee des Barfußpfades, den Eltern im Miniaturformat gebaut hatten. Drei Mütter und eine Erzieherin waren federführend daran beteiligt.

2016 wurde dann geplant, das Areal mit dem Bagger ausgekoffert. Was heute gar nicht so aufwendig aussieht, hat etliche Arbeitsstunden der Eltern unter Mithilfe des Stadthofes gekostet. Ab uns zu gab es einen „Baustillstand“, auch, weil sie selbst krank war, so Kitaleiterin Kerstin Zehm. Doch nun vorm Kindertag setzten alle zum Endspurt an. Unter Leitung von Hausmeister und Vater Heiko Mahler und Erzieherin Nadine Koza wurde alles am Vortag des Festes fertig. Kerstin Zehm sagte allen, die mitgeholfen haben, ein großes Dankeschön.

Nun können die 50 Kita-Kinder den Weg ausprobieren, der im Herbst mit speziellen Schutzplatten abgedeckt werden kann und zur Sicherheit noch umzäunt werden soll. Am Nachmittag spielten anlässlich des Kindertages in der Kita dann die Erzieher für die Kinder Theater und brachten das Märchen vom Rotkäppchen und dem bösen Wolf auf die Bühne.

Von Heike Bergt

Ein 13-jähriges Mädchen hatte am Dienstag der Polizei gemeldet, dass sie in Ludwigsaue von einem Mann sexuell belästigt worden sei. Am Mittwoch ermittelte der Kriminaldauerdienst einen Tatverdächtigen.

01.06.2017

Das konnten sich die Wasserschutzpolizisten nicht bieten lassen: Nachdem ein Motorradfahrer ihren Streifenwagen in rasender Fahrt überholt hatte, entschieden sie sich den Mann zu stoppen. Die Wasserschutzpolizei sorgte so dieses Mal für die Durchsetzung der Verkehrsregeln zu Lande.

01.06.2017

Mit dem Kopf voran kollidierte ein Radfahrer am Mittwoch in Hennigsdorf mit einem VW-Transporter. Der 37-Jährige durchbrach mit seinem Haupt die Seitenscheibe des Transporters und wurde schwer verletzt. Er musste mit dem Hubschrauber ins Berliner Unfallklinikum geflogen werden.

01.06.2017
Anzeige