Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bauarbeiten am Eichstädter Weg beendet
Lokales Oberhavel Bauarbeiten am Eichstädter Weg beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 15.04.2016
Die Baumaßnahme in Bärenklau ist erfolgreich abgeschlossen worden. Quelle: Verwaltung Oberkrämer
Anzeige
Bärenklau

Die Bauarbeiten im Eichstädter Weg in Bärenklau sind abgeschlossen. Das teilte Dirk Eger, der Leiter des Bauamtes in Oberkrämer, mit.

In dieser Straße seien mehrere Teilabschnitte im Bankettbereich mit Wildsteinpflaster befestigt worden. „Die Maßnahme wurde notwendig, da wegen der geringen Fahrbahnbreite das Bankett regelmäßig stark ausgefahren wurde“, so Eger. Dabei sei immer wieder Recyclingmaterial aus dem Bankett auf die Fahrbahn und den Gehweg verfrachtet worden, so dass durch die Verschmutzungen die Verkehrssicherheit gefährdet und auch Fußgänger bei der Benutzung des Gehweges beeinträchtigt waren.

Vier Wochen ist gearbeitet worden. Quelle: Verwaltung Oberkrämer

Die nun befestigen Bankettbereiche sollen als Ausweichstellen dienen und die Kraftfahrer dazu bringen, dort die zulässige Höchstgeschwindigkeit, Tempo 50, einzuhalten. Außerdem seien dort etwa 700 Meter Gehweg instandgesetzt worden.

Das Ganze dauerte ungefähr vier Wochen und kostete insgesamt 40 000 Euro. Bis auf kleinere Mängel, die nunmehr noch gearbeitet werden müssen, konnte die Baumaßnahme zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten abgenommen werden, sagte Dirk Eger außerdem noch.

Von MAZonline

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 15. April 2016 - Schwer verletzten Mann gefunden

Ein Mann lag schwer verletzt am Louise-Henriette-Steg in Oranienburg. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der 48-Jährige dort bereits am 11. April gefunden und reanimiert worden. Seither liegt er im Krankenhaus in Hennigsdorf. Aufgrund von Schädel- und Gesichtsverletzungen ermittelte die Kripo. Anhaltspunkte für eine Straftat liegen nicht vor.

15.04.2016
Oberhavel Angelkahn aus Aluminium - Made in Fürstenberg

Zimmervermieter Thomas Goertler hat einen Angelkahn konstruiert und von einer Fürstenberger Firma bauen lassen. Im Frühsommer soll der Aluminium-Katamaran zugelassen sein und auf Jungfernfahrt gehen.

15.04.2016

Syrische Gastfreundschaft durfte ein MAZ-Reporter in der Gemeinschaftsunterkunft in Lehnitz erfahren. Die jungen Männer servierten Molokhia mit Reis sowie Hühnchenkeulen. Zum Abschluss gab es Kuchen. Es hat super geschmeckt. Die Bedingungen in der Unterkunft sind schwierig, was aber der Gastfreundschaft keinen Abbruch tut.

15.04.2016
Anzeige