Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Bauarbeiten am Heidegarten dauern länger

Eichstädt Bauarbeiten am Heidegarten dauern länger

Ursprünglich sollte am 31. August Schluss sein. Doch die Bauarbeiten in der Straße „Zum Heidegarten“ in Eichstädt dauern voraussichtlich sechs Wochen länger. Grund sind die alten Rohre im Erdreich, die wohl stärker beschädigt sind, als angenommen.

Voriger Artikel
Auf der 20. Festmeile ist die, die immer lacht
Nächster Artikel
Alte Schmiede öffnet ihre Türen

Eigentlich sollte die Straße „Zum Heidegarten“ nur bis zum 31. August gesperrt bleiben.

Quelle: Robert Roeske

Eichstädt. Eigentlich sollten die Bauarbeiten in der Straße „Zum Heidegarten“ in Eichstädt Ende August abgeschlossen sein. Doch daraus wird nun nichts. Wie Dirk Eger, der Leiter des Bauamtes in Oberkrämer, mitteilte, zieht sich das Ganze voraussichtlich sechs Wochen länger hin. Somit ist die Bauzeit fast doppelt so lang wie ursprünglich angekündigt. Doch das hat Gründe: „Zum einen weisen die alten Steinzeugrohre der Schmutzwasserkanalisation größere Schäden auf als bei der Kamerabefahrung in Vorbereitung der Maßnahme festgestellt wurde“, sagte Dirk Eger am Dienstag.

Momentan werde geprüft, ob die Schmutzwasserkanalisation punktuell oder vollständig durch das Einziehen sogenannter Inliner, also „Rohr in Rohr“, saniert werden müsse. Dirk Eger weiter: „Zum anderen verzögert die Erneuerung der Trinkwasserleitung die Maßnahme, da in der Trasse abweichend von den Bestandsplänen andere Medien gefunden wurden, die ebenso umverlegt werden müssen.“ In der Angelegenheit habe es „harte Verhandlungen“ mit dem Trinkwasserversorger Owa gegeben, so Dirk Eger weiter.

In der Straße „Zum Heidegarten“ wurden die alten Betonplatten abgefräst, nun bekommt die Strecke einen Ashaltüberzug, bislang wurden die Kosten dafür mit 136 000 Euro angegeben.

Die Bewohner der Eichstädter Heidegarten-Siedlung haben für die Zeit der Bauarbeiten eine Umfahrung. Mit der Verzögerung der Bauarbeiten seien nicht alle glücklich, so sagte es Ortsvorsteher Dirk Ostendorf (BfO) am Dienstag. Dennoch überwiege die Vorfreude darauf, dass die Straße in das Viertel nun endlich saniert werde.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg