Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Bauarbeiten im Klubhaus haben begonnen

Altstadt in Kremmen Bauarbeiten im Klubhaus haben begonnen

Die Fassade des alten Klubhauses in Kremmen ist bereits saniert. Doch geht es drinnen los. Am Montag haben in dem historischen Gebäude direkt am Marktplatz die Bauarbeiten im Untergeschoss begonnen. Im Dezember soll dort die Bäckerei Plentz einziehen.

Voriger Artikel
Zwei Pkw frontal zusammengestoßen
Nächster Artikel
Velten: Ein Ohr für die Bürger

Mit der Ruhe ist es vorbei: Am Montag haben im Klubhaus am Kremmener Marktplatz die Bauarbeiten begonnen.

Quelle: Robert Tiesler

Kremmen. Am Klubhaus in Kremmen tut sich wieder was. Am Montag haben in dem historischen Gebäude direkt am Marktplatz die Bauarbeiten im Untergeschoss begonnen. Das teilte Bauamtsleiterin Susanne Tamms mit.

Zunächst werden die vorbereitenden Abbruch-, Mauerwerks- und Betonarbeiten durchführt, teilte sie mit. Schritt für Schritt werde die Sanierung durchgeführt. Momentan ist geplant, dass im Dezember die Bauarbeiten erledigt sind. Dann zieht die Bäckerei Plentz mit ihrem Café dort ein. Der Unternehmer will sich auch in Kremmen vergrößern und in dem neuen Domizil mehr Platz schaffen.

Zudem werden die Bauarbeiten in den oberen Etagen mitvorbereitet. Das heißt, geplante Strom- und Wasserleitungen werden so geplant, dass der Weiterbau oben möglich sei. Was und wann dort oben weitergebaut wird, ist noch unklar. Derzeit wird über verschiedene Konzepte gesprochen.

Unterdessen sammelt der Kremmener Ortsbeirat weiter Unterschriften. Es geht bei der Sammlung um den Erhalt der alten Bühne im Saal des Klubhauses. Außerdem wird ein Konzept für die obere Etage gefordert und dementsprechend eine Treppe und einen Fahrstuhl, die oder der auch bis dorthin reicht. Ortsvorsteher Eckhard Koop ging am Dienstag davon aus, dass schon mehr als 400 Unterschriften zusammengekommen sind. Da in allen Ortsteilen gesammelt werde, gebe es noch keine verlässliche Zahl.

Die Listen liegen aus im Schreibwarenladen, Dianas Friseursalon und Altstadtstübchen in Kremmen, in den Friseursalons Werder in Kremmen und Flatow, in den Bäckereien in Flatow und Groß-Ziethen, in der Staffelder Fleischerei, im Hohenbrucher Bürgerhaus und bei der Tierärztin in Sommerfeld.

Die Unterschriftenaktion soll bis Ende Juni dauern, sagte Eckhard Koop. Dann werde nachgezählt und entschieden, wie es dann weitergehen könnte.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg