Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bauer sucht Frau

Teschendorf Bauer sucht Frau

21 bunt und originell dekorierte Wagen schmückten am Sonnabend den Ernteumzug in Teschendorf, dem traditionell ersten in der Region. Hunderte Besucher säumten die Straße und jubelten den Umzugsteilnehmern zu. Für besonders viel Stimmung sorgte der Wagen der Teschendorfer Jugend unter dem Motto „Bauer sucht Frau“.

Teschendorf 52.850756484685 13.173307020654
Google Map of 52.850756484685,13.173307020654
Teschendorf Mehr Infos
Nächster Artikel
Taufe von Alpaka & Co.

Mit dem liebevoll gestalteten Wagen „Bauer sucht Frau“ belegten die Jugendlichen aus Teschendorf den ersten Platz.

Quelle: Foto: Ulrike Gawande

Teschendorf. Alles was der Garten hergab, hatte Marina Lemke auf ihrem Wagen drapiert: Tomaten, Kartoffeln, Kürbisse, Möhren und Blumen. „Alles eigene Ernte.“ Sogar kleine Schälchen mit eingelegten Gurken schmückten das farbenfrohe Gefährt. „Kleiner Markt“, hatte sie ihren Wagen getauft, mit dem sie am Sonnabend beim traditionellen Ernteumzug in Teschendorf an den Start ging. „Wir haben sonst immer als Frauenchor teilgenommen, aber diesmal wollte ich die Teschendorfer überraschen und habe alleine mitgemacht“, verrät Marina Lemke, die einen zweiten Platz in der Kategorie „sonstige Teilnehmer“ erreichte. Den Sieg sicherte sich ihr Sohn André, der seinen Wagen „Hobbybauer Lemke“ mit seiner jungen Familie, Gemüse, Kaninchen und Küken geschmückt hatte.

1197bd18-8b26-11e7-b116-a87c4d217cda

21 buntgeschmückte Wagen bildeten am Sonnabend beim ersten Erntefest der Region einen sehenswerten Umzug. Hunderte Besucher säumten die Straße und jubelten den Teilnehmern zu.

Zur Bildergalerie

Insgesamt waren 21 Wagen an den Start gegangen. Damit war Matthias Zimmermann von der Jury überaus zufrieden. Außer den originell geschmückten Wagen habe ihn jedoch besonders gefreut, dass wieder hunderte Schaulustige die Straße gesäumt haben, so Zimmermann. Und, dass so viele Teschendorfer ihre Haus- und Hofeinfahrten geschmückt hätten. „So ein kleines Dorf und so viele Fahrzeuge. Alle geben sich Mühe“, war Anja Drebert aus Berlin begeistert. Sohn Moritz sammelte derweil die Leckereien, die von den Wagen in die Menge geworfen wurden.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg