Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Baustart für Dropebrücke verzögert sich
Lokales Oberhavel Baustart für Dropebrücke verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 20.05.2018
Die Dropebrücke in Oranienburg ist heftig in die Jahre gekommen und muss deshalb abgerissen werden. Quelle: Helge Treichel
Oranienburg

Im Juli sollte es losgehen mit dem Neubau der Dropebrücke in Oranienburg. Doch der Baustart wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit verschieben. „Wir hoffen, lediglich um einen Monat“, so Gilbert Collé auf Nachfrage. Eine „finale Aussage“ könne derzeit nicht getroffen werden, „weil finanzielle Entscheidungen und Absprachen mit den Beteiligten getroffen werden müssen“, begründet der Stadtsprecher.

Die Verwaltung hatte den Bau ausgeschrieben. Auf diese vorgeschriebene Ausschreibung hatten zwei Firmen Angebote abgegeben. „Das ist nicht viel, aber zunehmend ein Problem, da viele Firmen bei der derzeitigen Lage stark ausgelastet sind und es deshalb weniger und teurere Angebote gibt“, so Collé.

Nach der ursprünglichen Planung sollte das neue Brückenbauwerk mit 1,5 Millionen Euro in diesem und 1,215 Millionen Euro im kommenden Jahr zu Buche schlagen. Die Baukosten für die Saarlandstraße werden 2018 mit 580 000 Euro und 400 000 Euro in 2019 beziffert. So entstehen Gesamtkosten in Höhe von 3,695 Millionen Euro. „Die Angebote der Anbieter liegen circa 30 Prozent darüber.“ Die Konsequenzen daraus ließen sich noch nicht genau abschätzen: „Wir sind dabei, zunächst die Stadtverordneten über die aktuelle Situation zu informieren. Die Verwaltung wird im nächsten Hauptausschuss am 18. Juni einen Nachtragshaushalt vorlegen, damit die Mehrkosten von rund 1,3 Millionen Euro finanziert werden können“, so der Stadtsprecher. Die Kämmerei sei dabei zu prüfen, wo die Mittel im Haushalt lockergemacht werden können, voraussichtlich werde es jedoch nicht notwendig, andere Projekte dafür zu verschieben. Die Entscheidung über den Nachtragsetat haben die Stadtverordneten. Falls der Nachtragshaushalt in der Stadtverordnetenversammlung am 2. Juli beschlossen wird, kann die Verzögerung des Baustarts kurz sein.

Für die geplante Fußgängerbehelfsbrücke auf den Gleisen der alten Bahntrasse für die Bauzeit der Brücke habe das keine Auswirkungen. Sie soll ab Juni errichtet werden.

Von Heike Bergt

Von Sonnabend bis Pfingstmontag sind in Oranienburg wieder die Gaukler los. Auch die Feuerakrobaten zeigen ihr Können im Schlosshof.

20.05.2018

Experte: „Der Wolf ist im Landkreis angekommen – er ist ein Raubtier und sieht im Hund einen Nahrungskonkurrenten.“

20.05.2018
Oberhavel Kriminalitätslage in Oberhavel vom 16. Mai 2018 - Polizeiüberblick: Am Kreisel aufgefahren

Ein Auffahrunfall am Kreisverkehr in Oranienburg, ein nervöser Radfahrer in Zehdenick, entwendete Fahrzeugschlüssel in Kremmen – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 15. Mai.

16.05.2018