Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Benefizlauf: 20 000-Euro-Marke geknackt

Gransee Benefizlauf: 20 000-Euro-Marke geknackt

13. Benefizlauf des Strittmattergymnasiums Gransee: Erneut spielen die Mädchen und Jungen ein fantastisches Ergebnis ein. 20 376,42 Euro kamen im September zusammen, als sie um den Sportplatz Runde um Runde drehten. Schauspieler Ronald Zehrfeld will im nächsten Jahr mitlaufen.

Voriger Artikel
Ärztehaus passt sich nahtlos ein
Nächster Artikel
Ein Fahrstuhl für das Stadtklubhaus

Die Summe des 13. Benefizlaufes wurde gestern bekannt gegeben.

Quelle: Uwe Halling

Gransee. Die Granseer Gymnasiasten halten die Messlatte weiter hoch. Zum vierten Mal in Folge knackten sie bei ihrem Benefizlauf im September die 20 000-Euro-Marke. Am Mittwoch wurde das Ergebnis im Foyer der Schule bekannt gegeben: Exakt 20 376,42 Euro landeten auf dem Konto. „Ich bin stolz darauf, dass ich den Scheck übergeben darf“, sagte Schülersprecher Kieran Eichstädt. Denselben Begriff benutzte auch Schulleiter Uwe Zietmann („Ich bin stolz auf euch und diese Schule.“). Damit geht eine weitere satte fünfstellige Summe auf das Konto des Vereins „Ärzte helfen“ und somit direkt nach Serrekunda (Gambia) in die dortige Klinik, die die Schule seit 2008 auf diesem Wege unterstützt.

Die siebten Klassen erliefen allein 3775 Euro

Die Mädchen und Jungen des Gymnasiums und von vier Grundschulen der Region (Menz, Gransee, Zehdenick) sowie Vertreter von einigen Institutionen hatten im September auf dem Sportplatz ihre Runden gedreht. Jede Runde war bares Geld wert, welches sich die Schüler von Sponsoren (Eltern, Großeltern, Geschwister, Firmen ...) besorgen mussten. Allein die Schüler der drei siebten Klassen – zu dem Zeitpunkt gerade mal anderthalb Wochen an der Schule – erliefen 3775 Euro! Das Pharma-Unternehmen Takeda spendierte einmal mehr 5000 Euro, für die Vertreter des Landratsamtes mitliefen. So wie Pressesprecher Ronny Wappler: „Ich bin das vierte Jahr dabei – und werde weitermachen. Schön, dass ihr so viel Schweiß investiert.“ Und Schauspieler Ronald Zehrfeld, Unterstützer von „Ärzte helfen“ und der Aktion, versprach: „Im nächsten Jahr laufe ich auch mit.“ Matthias Bormeister ist Vorsitzender von „Ärzte helfen“. Er war ob der Höhe der Summe einmal mehr geplättet: „Ihr habt mich zum achten Mal glücklich gemacht“, sagte er über das achte Jahr der Hilfe. „Ohne euch würde es das Projekt in Gambia wohl gar nicht mehr geben.“ Mit dem Geld aus diesem Jahr werden wieder viele Medikamente gekauft.

Von Stefan Blumberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg