Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Polizeiüberblick: Zu heiß geduscht
Lokales Oberhavel Polizeiüberblick: Zu heiß geduscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 06.12.2018
Statt eines Gebäudebrandes, hatte eine Frau in Oranienburg nur zu heiß geduscht (Symbolbild). Quelle: dpa-tmn
Bergfelde

Eine Seniorin aus Bergfelde erhielt am Mittwoch gegen 11.30 Uhr einen Telefonanruf von einem unbekannten Mann. Er ließ sie zunächst raten, wer er sei und gab sich dann als ihr Enkel aus. Er sei in Nöten und bräuchte für einen Immobilienkauf 20.000 Euro. Die Frau spielte mit und gab an, dass sie etwas Bargeld zu Hause hätte und noch etwas von der Bank holen könne. Darauf informierte die Seniorin die Polizei. Ein Schaden entstand nicht.

Bergfelde: Haus durchwühlt

Unbekannte verschafften sich am Mittwoch zwischen 12 und 21.45 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Seestraße in Bergfelde. Alle Räume wurden durchsucht und durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurde Bargeld entwendet. Der Schaden an der angegriffenen Tür wird auf rund 2.000 Euro geschätzt.

Schmachtenhagen: Kennzeichen von PKW entwendet

Mittwoch, in der Zeit von 6.15 Uhr bis 15 Uhr wurden von einem Pkw Daihatsu, der am Straßenrand in Schmachtenhagen in der Bettina-von- Armin-Straße abgestellt war, die beiden Kennzeichentafeln OHV-JU 543 entwendet. Durch die Polizei erfolgte eine Fahndungsausschreibung und Fertigung einer Diebstahlsanzeige.

Hohen Neuendorf: Von Sonne geblendet

Eine 65-jährige Ford Fahrerin fuhr Mittwochnachmittag, gegen 14.40 Uhr beim Befahren eines Parkplatzes zu einem Verbrauchermarkt in der Oranienburger Straße in Hohen Neuendorf ein Verkehrsschild auf einer Verkehrsinsel um. Laut ihren Aussagen hatte sie die tief stehende Sonne geblendet. Am Ford, der fahrbereit blieb, entstand nur leichter Sachschaden. Das Verkehrsschild wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Oranienburg: Zu heiß geduscht

Zu einem Gebäudebrand in der Oranienburger Kanalstraße rückten Mittwochvormittag, gegen 9.45 Uhr die Feuerwehr und Polizei aus, da ein Bürger eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss bemerkt und gemeldet hatte. Vor Ort konnte glücklicherweise kein Brand festgestellt werden. Die Mieterin der betreffenden Wohnung hatte heiß geduscht und der durch das abgekippte Fenster entwichene Wasserdampf wirkte auf die Melderin wie Rauch.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Die MBS-Geschäftsstelle in Zehdenick bleibt aufgrund von Arbeiten nach einem Wasserschaden vom 14. bis 20. Dezember geschlossen. Geldautomat und Kontoauszugsdrucker sind aber weiter zugänglich.

06.12.2018

Am Donnerstag, wenn der Landkreis Oberhavel seinen 25.Geburtstag feiert, geben die „Public Administrators“, die landkreiseigene Band, um 18 Uhr eine Kostprobe ihres Könnens. Ein Ohrenschmaus – denn auch Verwaltungsangestellte haben oft viele (verborgene) Talente.

08.12.2018
Hennigsdorf Polizeibericht Oberhavel vom 5. Dezember 2018 - Polizeiüberblick: Weihnachtsbäume gestohlen

E-Zigaretten lösen Feueralarm im Hennigsdorfer Ziel aus, zwei Unfälle in der Granseer Straße in Oranienburg und ein betrügerischer Anruf in Hohen Neuendorf – diese und weitere Meldungen lesen Sie im Polizeibericht Oberhavel vom 5. Dezember.

05.12.2018