Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Berliner Studenten trainieren auf Gut Birkhorst

Kurse des Hochschulsports Berliner Studenten trainieren auf Gut Birkhorst

Wer an der Berliner Uni studiert, für den ist Nassenheide weit weg. Viele kennen den Ort in Oberhavel gar nicht. Nur für die Reiter unter den Studenten ist Nassenheide kein schwarzer Fleck auf der Karte. Auf Gut Birkhost werden Reitkurse des Hochschulsports angeboten. Die Kurse werden immer gefragter.

Voriger Artikel
SPD hofft für Landtagswahl auf eigenen "Mutti-Effekt"
Nächster Artikel
Uhu, Bussard und Co.

Reitschülerin Ruth Lamparter mit „Haakon“. Der Haflinger muss regelmäßig mit Möhrchen versorgt werden.

Quelle: Enrico Kugler

Löwenberger Land. Volle Hörsäle, quälend lange Vorlesungen und knifflige Klausuren sind auf Gut Birkhorst in Nassenheide weit weg. Trotzdem ist die Studentendichte auf dem Reiterhof beachtlich.

Zufall ist das nicht. Seit zwei Jahren bietet Christiane Desaive auf dem Gut Reitkurse über den Hochschulsport der Berliner Humboldt-Universität an. Vom Anfängerkurs bis zum Ausritt für Fortgeschrittene können Hochschüler, Absolventen und vereinzelt auch Externe ihr motorisches Geschick zu Pferde trainieren.

"Das Schwierigste ist, alles zu koordinieren", sagt Christiane Desaive. Die richtige Sitzhaltung, das Zügelgeben und Lenken des Pferdes ist vor allem für Anfänger meist echte Schwerstarbeit. "Manche sind schon froh, wenn sie das Pferd überhaupt zum Traben kriegen", erklärt Desaive. Ihre Reitkurse sind ein Zusatzangebot des Hochschulsports ‒ Noten gibt es also nicht. Trotzdem sind die Studenten mit einigem akademischen Ehrgeiz am Werk.

Der 33-jährige Berliner Pelle Boese begleitet seine Freundin zum sechsten Mal aufs Gut. Sie hat Volkskunde an der Humboldt-Universität studiert, war auf der Suche nach einem Ausgleich. "Das Reiten hat uns beide interessiert", sagt er. Sie absolvierten den Anfängerkurs und machten danach -  trotz Abschluss -  weiter. Mittlerweile hält es sie schon ganz gut auf dem Rücken der Pferde. Trotzdem, sagt Boese, gehen die Sonntage auf dem Gut immer noch ordentlich in die Beine. "Es ist unheimlich anstrengend", sagt er. "Man hilft ja dem Pferd, wenn man selbst ein bisschen mehr Kraft investiert."

Christiane Desaive geht es aber auch um den Umgang mit den Tieren. "Wir starten immer mit Psychologie", sagt sie. Jedes der 25Reitpferde, die auf dem Hof leben, hat charakterliche Eigenheiten. Auch Pelle Boese bekommt das zu spüren, als er "Luke" am Strick über die Koppel führt. Weil ihn die Dose mit Bonbons in seiner Tasche stört, legt er die Süßigkeiten mit blechernem Scheppern auf einem Stuhl ab. Ein Geräusch, das sein Pferd derart aus der Fassung bringt, dass es steigt. Der 33-Jährige schafft es gerade noch, den Strick so fest zu ziehen, dass sich das Pferd wieder beruhigt.

Gerade in den Anfängerkursen sind die Teilnehmer nie allein mit ihrem Pferd - immer gibt es jemanden, der im Notfall die Zügel nehmen kann. So lernen sich die Studenten auch untereinander besser kennen. Bei einer Universität mit 30.000 Hochschülern ist das sonst denkbar schwierig.

Christiane Desaive weiß das selbst am besten. Auch sie hat Sportwissenschaften an der Berliner Universität studiert. Schon damals gab die gebürtige Aachenerin Reitkurse. "Ich bin mit dem Reiten groß geworden", sagt die 35-Jährige. Die Idee, den Unterricht über den Hochschulsport zu organisieren, kam vor zwei Jahren vonseiten der Universität. Auch im Wintersemester können sich die Studenten einschreiben. "Wir haben uns hier auch schon durch den Schnee gekämpft", sagt Desaive.

Maximal sechs Teilnehmer sind in einem Kurs vorgesehen -  ist er ausgebucht, gibt es Wartelisten. Wer einen der Plätze ergattert hat, muss 15 Euro Bearbeitungsgebühren an die Hochschule zahlen und 140 Euro Eigenanteil aufbringen. Nicht gerade wenig für notorisch klamme Studenten. Doch Pelle Boese versichert, dass es sich lohnt. "Es bringt vielleicht eher was fürs Leben als fürs Studium", sagt er. "Aber man bewegt sich und ist an der frischen Luft."

Kursangebot und Anmeldungen über die Homepage des Hochschulsports unter www.zeh.hu-berlin.de.

Von Judith Görs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg