Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Beschluss zur Ortsmitte Birkenwerder korrigiert
Lokales Oberhavel Beschluss zur Ortsmitte Birkenwerder korrigiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 12.03.2016
Die Mitte von Birkenwerder. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Birkenwerder

Im Zusammenhang mit Ortsmitte bleibt es beim Hin und Her in Birkenwerder: Am Donnerstagabend wurde ein genau ein Jahr alter Beschluss über ein Architekten-Auswahlverfahren für einen Bildungs- und Kultur-Campus wieder aufgehoben – auf Initiative des Ortsentwicklungsausschusses. Hatte eine Planungswerkstatt ausdrücklich das leer stehende Obermühlengrundstück an der Briesebrücke im Fokus, soll nun ein Ideen- und Realisierungswettbewerb für den Bildungs- und Kultur-Campus initiiert werden, bei dem „eine ganzheitliche Betrachtung der Ortsmitte“ enthalten ist. Mit dem Verfahren sollen die Voraussetzungen für einen angemessenen Schul- und Hortbetrieb geschaffen werden, wodurch aber auch die flexible Nutzung einer Schulaula oder anderer Räume außerhalb des Schulbetriebes zugelassen wird.

Seit 1993 soll das Thema Ortsmitte nun zum vierten Mal angegangen werden, machte Klaus-Günther Schnur (Fraktion Birke) deutlich. Sein Fazit: „Die Bürger müssen sich verkackeiert vorkommen.“ Er plädierte dafür, erst ein eigenes Ziel abzustecken und die Architekten nicht zu beteiligen.

Dass es nicht um die Definition umzusetzender Projekte geht, sondern „um Visionen für diese Kommune“, machte ein Vertreter der Architektenkammer deutlich. Zunächst werde ein Betreuer für das Verfahren gesucht. Die Definition der Aufgaben liege klar bei den Auslobern des Wettbewerbs. Der neue Beschluss wurde bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen gefasst.

Von Helge Treichel

Oberhavel Musikalische Gratulation - Manfred Schlenker wird 90

Der Komponist und Kirchenmusiker Manfred Schlenker aus Hohen Neuendorf begeht am Dienstag, 15. März, seinen 90. Geburtstag. Er lädt deshalb für den späten Nachmittag in die dortige Kirche ein: Um 17.30 Uhr wird dort unter Leitung von Kantor Christian Ohly unter anderem eine Musik-Gratulation stattfinden mit Abordnungen aus verschiedenen Vokal- und Bläserchören.

13.03.2016

Noch immer ist unklar, was aus den oberen Etagen im Kremmener Klubhaus wird. Nach einem Gespräch u.a. mit Bürgermeister, Ortsvorsteher und Denkmalschützern müssen nun noch mal die Pläne besprochen und geändert werden. Knackpunkt ist weiterhin, ob die Bühne im Saal erhalten werden kann.

12.03.2016

Oberhavel hat sich in den vergangenen Tagen dem Fachpublikum auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin präsentiert. Die Jubiläumsstädte Oranienburg, Kremmen und Zehdenick machen auf sich aufmerksam.

11.03.2016
Anzeige