Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Beste Vorleserinnen sind gekürt
Lokales Oberhavel Beste Vorleserinnen sind gekürt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 15.02.2017
Janina Schwarz aus Oranienburg gewann einen der zwei Regionalentscheide Quelle: Stadtbibliothek Oranienburg
Anzeige
Oberhavel

Die hiesigen Regionalentscheide des 58. Vorlesewettbewerbs, ausgerichtet vom deutschen Buchhandel, wurden am Mittwoch sowohl in Hennigsdorf als auch in Oranienburg ausgetragen. Bundesweit nahmen daran mehr als 7000 Schülerinnen und Schüler teil. Der Landkreis Oberhavel wurde dabei entzwei geteilt – weil die Nachfrage so groß war.

Teilnehmer des Ausscheides lasen zunächst selbst ausgewählte Texte. In der nachfolgenden Pause ermittelte die Jury den Zwischenstand. Im Anschluss lasen die Teilnehmer einen von den Mitarbeitern der Bibliothek vorgegebenen Fremdtext vor.

In der Oranienburger Stadtbibliothek machte das die Sechstklässlerin Janina Schwarz am besten. Die Schülerin der Waldschule Oranienburg las aus „Timm Thaler oder das verkaufte Lächeln“ von James Krüss. Insgesamt nahmen 14 Schüler teil, in Hennigsdorf waren es 15. Diese lasen vor der Jury im Stadtklubhaus Hennigsdorf. Siegerin hier wurde Henriette Beier aus der Grundschule Bötzow.

Beide Mädchen nehmen am Bezirksentscheid am 1. April in Strausberg teil. Das Bundesfinale wird am 21. Juni in Berlin ausgetragen. Der Vorlesewettbewerb ist die größte Leseförderungsaktion in Deutschland. Er wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt. Ziel ist es, Leselust zu wecken und die Lesekompetenz von Kindern zu stärken.

Von Marco Winkler

Oberhavel Freiheitsberaubung in Oranienburg - Polizei befreit 19-Jährige aus fremder Wohnung

Polizisten haben am Dienstag in Oranienburg (Oberhavel) eine junge Frau befreit, die in einer Wohnung eingeschlossen worden war. Der 19-jährige Täter, Inhaber der Wohnung, konnte erst in Hamburg durch Zufall geschnappt werden. Die Beiden hatten sich über das Internet kennengelernt.

15.02.2017

Marwitz wächst weiter. Südlich des Ziegenkruger Weges entsteht demnächst das neue Wohngebiet „Marwitzer Heide“. 185 Baugrundstücke wird es dort geben. In den nächsten Wochen beginnen die Erschließungsarbeiten. Es ist das größte derartige Bauprojekt, das es in Oberkrämer je gab, so Bürgermeister Leys.

15.02.2017

Die Situation für Schüler mit Förderbedarf im Kreis ändert sich. In der Hennigsdorfer Schule an den Havelauen werden keine neuen mehr aufgenommen, sie kommen gleich in die Oranienburger Linden-Schule. Auch die Hennigsdorfer Regenbogenschule steht vor Veränderungen. Ein Neubau für mehr als fünf Millionen Euro steht an.

14.02.2017
Anzeige