Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Besuch aus Choisy-le-Roi

Hennigsdorf Besuch aus Choisy-le-Roi

14 Neuntklässler aus Hennigsdorfs französischer Partnerstadt Choisy-le-Roi weilen eine Woche lang in Hennigsdorf. Sie besuchen auch Sehenswürdigkeiten in Berlin und Potsdam. Bei dem jährlichen Austausch sind schon tiefe Freundschaften entstanden, die auch die Schulzeit überdauern.

Voriger Artikel
Dachdecker-Rechnung: 19 000 statt 350 Euro
Nächster Artikel
Zeugenaufruf nach VW-Klau

Die Teenager aus Choisy-le-Roi haben im Oktober 2016 Hennigsdorfer Schüler empfangen, nun erkunden sie wiederum die Region.

Quelle: Foto: Gymnasium/Materka

Hennigsdorf. Für viele ist es das erste Mal, dass sie in ihrem Leben nach Deutschland kommen. 14 Schüler aus dem weiterführenden „Collège Jules Vallès“ in der französischen Partnerstadt Choisy-le-Roi sind am Sonnabend in Berlin gelandet, gestern wurden die Schüler nun von Hennigsdorfs Bürgermeister Andreas Schulz herzlich empfangen. Er betonte, wie wichtig es sei, dass auch die jungen Leute die Partnerschaft der Städte weiterpflegen und der Austausch regelmäßig stattfinden könne. In einem kleinen Vortrag mit Beamer stellte Schulz den französischen Schülern dann noch seine Stadt vor.

Auch sonst gibt es für die Teenager viel zu sehen, bis sie am Sonnabend wieder in den Flieger nach hause steigen: Ein Ausflug nach Berlin, unter anderem mit Besichtigung der Reichstagskuppel, der Eastside Gallery oder dem Berliner Dom, auch eine Besichtigung in Potsdam steht noch an. Hier besuchen die Schüler, immer begleitet von ihren deutschen Partnerschülern des Puschkin-Gymnasiums, das Schloss Sanssouci, die Innenstadt oder das Schloss Cecilienhof im Neuen Garten. Auch in Hennigsdorf schauten sich die Franzosen schon um, unter anderem besichtigten sie die Räume der Freiwilligen Feuerwehr.

Einen Ausflug zur Hennigsdorfer Feuerwehr gab es für die Schüler auch schon

Einen Ausflug zur Hennigsdorfer Feuerwehr gab es für die Schüler auch schon.

Quelle: Stadt Hennigsdorf

Den Schüleraustausch des Puschkin-Gymnasiums mit dem „Collège Jules Vallès“ gibt es schon seit Jahren. Im Oktober waren die Hennigsdorfer Neuntklässler wiederum zu Besuch in der französischen Partnerstadt. Sie übernachten während des Aufenthalts jeweils bei einem Partnerschüler. „Das hilft den Schülern natürlich, die Sprache besser zu lernen“, erklärt Karsten Materka, Lehrer für Französisch und Englisch am Gymnasium. Dabei sprechen die Jugendlichen untereinander sogar meistens Englisch, dabei fühlen sie sich am sichersten. Im kommenden Oktober werden nun die dann neuen Neuntklässler nach Choisy-le-Roi fahren. Bei dem Austausch seien schon Freundschaften entstanden. „Ich habe schon öfter gehört, dass sich die Schüler auch nach dem Austausch im Urlaub besuchen oder Mails schreiben“, so Lehrer Karsten Materka.

Bürgermeister Andreas Schulz zeigte den Schüler in einem Vortrag im Rathaussaal die schönen Seiten der Stadt Hennigsdorf

Bürgermeister Andreas Schulz zeigte den Schüler in einem Vortrag im Rathaussaal die schönen Seiten der Stadt Hennigsdorf.

Quelle: Stadt Hennigsdorf

Von Marco Paetzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg