Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Besucher hatten Spaß beim Sommerfest
Lokales Oberhavel Besucher hatten Spaß beim Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 22.08.2016
Die Festbesucher in Eichstädt hatten Spaß. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Eichstädt

Die freiwillige Feuerwehr im Oberkrämer-Ortsteil Eichstädt lud am Sonnabend zum großen Sommerfest auf den Dorfanger. Für die Kinder gab es diverse Attraktionen, aber auch die Erwachsenen kamen bei dem Fest auf ihre Kosten. Es wurde ein Bogenschießen-Turnier ausgetragen. Dazu gab es für die Gäste Kaffee und Kuchen, darüber hinaus auch Heißes vom Grill.

Mit einem ehemaligen Feuerwehr-Dienstwagen aus der DDR konnten die Besucher außerdem kleine Fahrten von Eichstädt nach Marwitz und zurück unternehmen. Eine weitere Aktion bestand darin, mit einem dem Wasser aus dem Feuerwehrschlauch Dosen umzuwerfen. Zu den Höhepunkten an diesem Nachmittag zählte auch – im allerwahrsten Sinne des Wortes – eine Hebebühne, die die Feuerwehr aufgestellt hat. Sie wurde von einer Firma in Velten ausgeliehen. Andre Hildebrandt, der Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Eichstädt ist, sorgte dafür, dass die interessierten Gäste in eine Höhe von bis zu 30 Metern angehoben werden konnten.

Von MAZonline

Fremdenfeindlicher Vorfall in Oranienburg: Dort hat ein 28-jähriger verletzter Mann einen Notarzt kamerunischer Herkunft beleidigt, bedroht, bespuckt und eine Behandlung abgelehnt. Die Verletzungen hatte sich der Mann auf einer Familienfeier zugezogen, zu der schließlich auch die Polizei ausgerückt ist.

22.08.2016
Oberhavel Tragischer Unfall bei Abrissarbeiten - Frau will Hund retten und wird schwer verletzt

Eine 39-jährige Frau ist im Kreis Oberhavel beim Versuch, ihren Hund zu retten, schwer verletzt worden. Bei Abrissarbeiten war das Tier unter ein Dach gelaufen. Als die Frau das Tier retten wollte, stürzte eine Mauer ein. Herabfallende Teile trafen und verletzten die Frau schwer.

22.08.2016
Oberhavel Polizeieinsatz in Hennigsdorf - Kabelschächte an Bahnlinie geöffnet

Misslungen ist in der Nacht zu Montag der Diebstahl von Kabeln bei der Firma Bombardier in Hennigsdorf. Unbekannte hatten an einer Bahnlinie zwischen Marwitzer und Veltener Straße, unmittelbar hinter dem Krankenhausgelände, auf einer Länge von acht bis zehn Metern bereits die Schächte abgedeckt.

22.08.2016
Anzeige