Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Betrüger an Haustür und Telefon unterwegs
Lokales Oberhavel Betrüger an Haustür und Telefon unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 22.09.2017
Gleich zwei Mal versuchten unbekannte Täter in der Region Oberhavel Seniorinnen per Enkeltrick um beträchtliche Geldsummen zu prellen (Symbolbild). Quelle: Dpa
Oranienburg/Liebenwalde

Eine 84-jährige Oranienburgerin aus der Clara-Zetkin-Straße in Sachsenhausen bekam am Donnerstagvormittag gestern 11.00 Uhr Besuch von zwei Männern. Diese gaben sich ihr gegenüber als Polizeibeamte von der Polizeischule aus, fertigten Fotos von Haus und Garten an und führten anschließend ein Sicherheitsgespräch zum Einbruchsschutz mit der 84-Jährigen durch. Prinzipiell führe die Polizei des Landes Brandenburg solche Gespräche mit den Bürgern durch, so Polizeisprecher Tino Schröter. Jedoch werden diese im Vorfeld terminlich abgestimmt und angekündigt. Im Fall der 84-jährigen Oranienburgerin geht die Polizei von Amtsanmaßung aus und hat entsprechende Ermittlungen eingeleitet.

Zweifach versuchter und misslungener Enkeltrick

Ebenfalls am Donnerstag kam es zu zwei versuchten Geldbetrügerinnen anhand des sogenannten Enkeltricks. In der Anklamer Straße in Oranienburg wurde zunächst gegen 14.30 Uhr eine 82-jährige Frau von einem Mann angerufen, der sich als ihr Enkel ausgab und von der Seniorin 12000 Euro forderte.

Eine gute Stunde später, gegen 15.40 Uhr, wurde eine 86-Jährige in der Havelstraße in Liebenwalde, ebenfalls von einem unbekannten Mann, angerufen. Hier gab sich der Anrufer als Neffe aus, der dringend Geld bräuchte.

In beiden Fällen gingen die Frauen nicht auf die Forderungen des Anrufers ein und beendeten die Gespräche.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang erneut: Seien Sie achtsam bei solchen Anrufen. Bleiben Sie immer skeptisch und lassen sich nicht auf Geldforderungen ein. Informieren Sie bei solchen Anrufen immer die Polizei.

Von MAZonline

50 Veranstaltungen, von Schulen, Vereinen und Willkommensinitiativen auf die Beine gestellt, erwarten die Besucher vom 22. bis 29. September bei der ersten Interkulturellen Woche des Landkreises Oberhavel. Den Abschluss bildet das Fest „Hennigsdorf spielt mit“ im und um das Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum in Hennigsdorf.

25.09.2017

Das Literaturcafé „Schreibmut“ des Kulturkreises Hohen Neuendorf e.V. widmet sich im Lutherjahr dem Reformator. Bei der Lesung mit dem Titel „Zwischen Himmel und Hölle“ setzten sich die Mitglieder des Vereins mit christlichen und reformatorischen Themen rund um Martin Luther auseinander.

22.09.2017

Vor einem guten Jahr gründeten Anwohner und Tierfreunde die Bürgerinitiative „Contra Eierfabrik Oranienburg“, um sich gegen die bei Zehlendorf und Wensickendorf geplanten Legehennen-Anlage zu engagieren. Am Mittwoch gründeten die Mitglieder der BI nun einen Verein, um ihrem Anliegen noch mehr Nachdruck verleihen zu können.

22.09.2017