Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Betrunken hinterm Steuer
Lokales Oberhavel Betrunken hinterm Steuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:48 01.11.2015
Trauriger Spitzenreiter war ein 54-jähriger Opelfahrer, der 2,27 Promille pustete. Quelle: dpa
Anzeige
Oberhavel

Unter dem Einfluss von Alkohol waren am Wochenende wieder einige Auto- und Fahrradfahrer unterwegs. Am Freitag kontrollierte die Polizei einen 40-jährigen Autofahrer in der Wilhelm-Külz-Straße in Hohen Neuendorf. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Etwa drei Stunden später wurde der 40-jährige Fahrer eines Lkw in der Hohen Neuendorfer Hermsstraße kontrolliert. Er pustete 1,52 Promille und wurde zu einem Bluttest gebeten. Es stellte sich heraus, dass der Mann bereits eine Entziehung der Fahrerlaubnis besitzt.

Am Samstagabend waren die Beamten erneut unterwegs. In der Berliner Straße in Hennigsdorf kontrollierten sie einen Radfahrer, der mit 1,89 Promille unterwegs war. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Trauriger Spitzenreiter ist ein 54-jähriger Opelfahrer, der in der Liebenwalder Straße im Mühlenbecker Land einer Kontrolle unterzogen wurde. Er pustete 2,27 Promille. Der Führerschein wurde ihm entzogen und die Weiterfahrt untersagt.

Oranienburg. Zu einem Unfall mit mehreren Verletzten kam es am Freitagabend im Bärenklauer Weg in Oranienburg. Ein 53-jähriger Nissan-Fahrer stand an der Ausfahrt Bundesstraße 96 Oranienburg Zentrum-Süd und wollte nach links Richtung Leegebruch abbiegen. Dabei bemerkte er die vorfahrtsberechtigte 60-jährige Mazda-Fahrerin, die auf dem Bärenklauer Weg aus Richtung Leegebruch kommend in Richtung Oranienburg fuhr, zu spät. Durch den Unfall wurden die Mazda-Fahrerin und ihr 63-jähriger Beifahrer leicht verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der 53-Jährige erlitt leichte Schürfwunden und wurde nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro.

Birkenwerder. Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht zum Samstag in einen Birkenwerder Imbiss in der Bergfelder Straße eingebrochen. Die Täter entwendeten Bargeld und verursachten einen Sachschaden von rund 250 Euro.

Osterne. Unbekannte Täter zündeten in der Nacht zum Samstag in der Hellberger Straße in Osterne in einem Mehrfamilienhaus eine Fußmatte vor einer Wohnungstür an. Die Tür wurde ebenfalls beschädigt. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Brandbeschleuniger verwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 150 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Grieben/Herzberg. Ein 22-jähriger Toyotafahrer verursachte am Samstagvormittag unter dem Einfluss von Alkohol einen Unfall auf der B 167 zwischen Grieben und Herzberg. Der Autofahrer verlor aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,41 Promille. Der Fahrer wurde leicht verletzt und nach einer ambulanten Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen. Das Auto war mit einem Schaden von rund 6000 Euro nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Hennigsdorf. Ein 27-jähriger Autofahrer erlitt im Hennigsdorfer Kreisverkehr in der Ruppiner Chaussee höchstwahrscheinlich einen epileptischen Anfall und verursachte so einen Unfall. Er fuhr in die Schutzplanke und musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit.

Von MAZonline

Oberhavel Firmenjubiläum in Oranienburg - Vorliebe fürs Funktionale

Vor zehn Jahren hat sich Architektin Nicole Fienke im Oranienburger Ortsteil Sachsenhausen selbstständig gemacht – bis heute ist sie ein Ein-Frau-Unternehmen. Sie hat den Schritt in die Selbstständigkeit nie bereut. Das gewerbliche Bauen liegt ihr am Herzen. Sie gestaltet Bauwerke gern flexibel, so dass man sie später auch anders nutzen kann.

01.11.2015
Oberhavel Lichternacht in Oranienburg - Glitzern und Funkeln vor Halloween

Tausende Besucher hatten sich am Freitagabend auf den Weg gemacht, um bei der Lichternacht in Oranienburgs Innenstadt dabei zu sein. Diese bislang 9. Lichternacht war am besten besucht. Die Einzelhändler der City haben diese Veranstaltung erfolgreich etabliert. Im nächsten Jahr zur 800-Jahr-Feier von Oranienburg sollen dann auch alle Geschäfte geöffnet haben.

02.11.2015
Oberhavel Kreisparteitag der CDU - 80 Prozent für Bommert

Auf dem Kreisparteitag der CDU Oberhavel am Sonnabend in Löwenberg ist der bisherige Kreisvorsitzende Frank Bommert in seiner Funktion bestätigt worden. 80 Prozent der Delegierten gaben ihm ihre Stimme. Einen Gegenkandidaten gab es nicht, obwohl es im Vorfeld so ausgesehen hatte.

01.11.2015
Anzeige