Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Betrunkener bedroht Kinder mit Säge
Lokales Oberhavel Betrunkener bedroht Kinder mit Säge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 06.11.2017
Mit einer Säge bedrohte eine 62-Jähriger drei Kinder in Zehdenick (Symbolbild). Quelle: Peter Geisler (Archiv)
Zehdenick

Ein 62-Jähriger sorgte am vergangenen Freitag (3. November) für eine kritische Szene in der Bahnhofstraße in Zehdenick. Der alkoholisierte Mann hielt sich am Nachmittag in der Nähe eines Lebensmittelmarktes auf, ebenso wie drei Jugendliche im Alter von zwei Mal zwölf und 16 Jahren. Der 62-jährige Mann schien sich von den drei Jungen auf Fahrrädern gestört. Zunächst warf er eine Bierflasche nach den Kindern. Anschließend fuchtelte er mit einer Säge herum und drohte den Dreien, sie mit der Säge zu verletzen.

Der 16-Jährige informierte daraufhin die Polizei, die den Mann jedoch nicht mehr vor Ort antraf, da er sich bereits entfernt hatte. Die Beamten fanden den 62-Jährigen wenig später in dessen Wohnung auf, wo er einen Atemalkoholwert von 2.94 Promille aufwies. Der Mann wurde belehrt. Zudem wurde gegen ihn eine Anzeige wegen Bedrohung aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Wenige Tage nach dem gemeinsamen Reformationsfest in Gransee, diskutierten die Synodalen des Kirchenkreises Oberes Havelland am Sonnabend auf ihre Herbstsynode in Liebenwalde den Doppelhaushalt 2018/2019. Immer weniger Pfarrer betreuen immer größere Gebiete. Für etwas Entlastung soll die Einführung eines Baubeauftragten sorgen.

13.03.2018
Oberhavel Polizeibericht vom Wochenende 4./5. November - Dach eines Cabrios aufgeschnitten

Um den Diebstahl aus einem Cabrio und aus den Büroräumen einer Zimmerei in Kremmen, einen Fahranfänger, der unter Alkoholeinfluss in eine Kontrolle geraten ist, um einen Kleintransporterfahrer, der Bier und Weinbrand getrunken hat und dann lospreschen wollte sowie einen Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen geht es in den Polizeimeldungen vom Wochenende aus der Kreis Oberhavel.

05.11.2017
Oberhavel Groß-Ziethen - Ironischer Protest

Dass die Groß-Ziethener trotz der katastrophalen Straßensituation der Ortsdurchfahrt der L17 ihren Humor nicht verloren haben, bewiesen sie, als sie am Sonntagmorgen zum Schlaglochgolf eingeladen hatten. Ortsvorsteherin Astrid Braun hatte mit ihren Helfern auf der Dorfstraße zwei Golfparcours, eingerichtet. Für Kinder gab es acht Löcher, für Erwachsene zehn zu absolvieren.

05.11.2017