Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Betrunkener rast in geparktes Auto

Zwei Schwerverletzte in Oranienburg Betrunkener rast in geparktes Auto

Gefährliche Fahrt in Oranienburg, bei der keiner fahrtüchtig war: Ein mit drei Insassen besetzter Golf ist in der Nacht zu Freitag von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen parkenden Opel gekracht. Zwei Insassen wurden schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus geflogen werden.

Voriger Artikel
Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Nächster Artikel
Autofahrerin kracht gegen Regionalzug

Bei einem schweren Unfall in der Nacht zu Freitag sind in Oranienburg zwei Insassen eines VW Golf schwer verletzt worden.

Quelle: dpa

Oranienburg. In der Straße der Einheit in Oranienburg ist es in der Nacht von Donnerstag zu Freitag, wenige Minuten nach 1Uhr, zu einem schweren Unfall gekommen. Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit kam ein VW Golf II, der aus Richtung Nord in Richtung Bernauer Straße unterwegs war, nach dem Durchfahren einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen parkenden Opel Corsa. Dieser wurde infolge des Aufpralls auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Der Pkw Golf kam auf dem rechten Gehweg zum Stillstand. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich zwei verletzt Männer außerhalb des Fahrzeugs. Ein Beifahrer war noch im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr befreit werden.

Zeugen äußerten vor Ort, dass der Pkw mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit links an einer Verkehrsinsel vorbei gefahren sein und der Fahrer danach die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben soll. Dies wird gegenwärtig geprüft.

Bei dem Unfall verletzten sich ein 29-jähriger und ein 32-jähriger Insasse schwer. Ein 28-jähriger Insasse (1,53 Promille) wurde leicht verletzt und im Krankenhaus Oranienburg behandelt. Die beiden anderen Insassen wurden aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber nach Berlin-Marzahn beziehungsweise Berlin-Buch gebracht.

Die Wahl eines Landeplatzes für den Rettungshubschrauber gestaltete sich offenbar schwierig, denn der Hubschrauber kreiste lange über der ursprünglichen Landesstelle in der Bernauer Straße/Ecke André-Pican-Straße. Gut möglich, dass dafür die Witterungsbedingungen, es herrschte zeitweilig starker Wind, verantwortlich waren.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme konnte noch nicht geklärt werden, wer am Lenkrad saß, so dass aufgrund des Verdachts von Fahren unter Alkoholeinfluss bei dem 28-Jährigen sowie dem 32-Jährigen jeweils eine Blutentnahme von Amts wegen angeordnet und durchgeführt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der VW wurde zur Beweissicherung sichergestellt. Erste Ermittlungen ergaben, dass keiner der drei Insassen im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

 

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg