Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Betrunkener schießt mit Luftgewehr
Lokales Oberhavel Betrunkener schießt mit Luftgewehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 25.06.2017
Die gerufenen Beamten fanden nur den betrunkenen Schützen. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Ein 39-Jähriger teilte am Sonnabed um 19.45 Uhr per Notruf mit, dass drei Fremde unter einem Vorwand in seine Wohnung in der Goethestraße eindringen wollten. Um das zu verhindern, hatte er zu seinem Luftgewehr gegriffen und damit in die Luft geschossen. Die eintreffenden Beamten konnten zwar nicht die fremden Personen feststellen, dafür aber eine erhebliche Alkoholisierung von 3,09 Promille bei dem Mann. Das Luftgewehr war mit Zusatzbeleuchtung, einem Schalldämpfer und einem Punktvisier derart modifiziert worden, dass es nun den strengeren Bestimmungen des Waffengesetztes unterlag. Es wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Innerhalb von 3,1 Sekunden ist „Model X“ von Tesla von 0 auf 100 Stundenkilometer. Insgesamt 45 Autos mit alternativen Antrieben präsentierten bekannte Hersteller am Sonnabend bei der Fahrzeugmesse „E-motion Expo“ auf dem Oranienburger Schlossplatz. Doch bislang gibt es keine einzige E-Tankstelle in der Stadt.

28.06.2017

2011 war das Geburtsjahr der Horde. Gestandene Männer aus Oberhavel, Barnim und der Uckermark, die gemeinsam Musik machen: Rock, Metal, Punk. Wichtig ist der Band, die im Liebenwalder Ortsteil Kreuzbruch probt, dass der Spaß bei den Auftritten nicht zu kurz kommt. Bis auf den Schlagzeuger sind alle aus der Horde Autodidakten.

24.06.2017

Falsche Polizisten haben unabhängig voneinander am Donnerstag zwei Senioren in Hennigsdorf angerufen und wollten sie nach Bargeld und Schmuck ausfragen. Zum Glück wurden die Opfer schnell misstrauisch und legten auf.

23.06.2017
Anzeige