Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Betrunkener schießt mit Luftgewehr

Oranienburg Betrunkener schießt mit Luftgewehr

Weil angeblich Unbekannte in seine Wohnung wollten, schnappte sich ein 39-jähriger Oranienburger sein Luftgewehr und schoss damit zur Warnung um sich. Die gerufenen Beamten konnten zwar keine Fremden feststellen, dafür aber eine erhebliche Fahne bei dem Mann – er hatte drei Promille intus.

Voriger Artikel
Fahren ohne Benzin
Nächster Artikel
Die Rolle des Blätterdaches beim Waldfest

Die gerufenen Beamten fanden nur den betrunkenen Schützen.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein 39-Jähriger teilte am Sonnabed um 19.45 Uhr per Notruf mit, dass drei Fremde unter einem Vorwand in seine Wohnung in der Goethestraße eindringen wollten. Um das zu verhindern, hatte er zu seinem Luftgewehr gegriffen und damit in die Luft geschossen. Die eintreffenden Beamten konnten zwar nicht die fremden Personen feststellen, dafür aber eine erhebliche Alkoholisierung von 3,09 Promille bei dem Mann. Das Luftgewehr war mit Zusatzbeleuchtung, einem Schalldämpfer und einem Punktvisier derart modifiziert worden, dass es nun den strengeren Bestimmungen des Waffengesetztes unterlag. Es wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz aufgenommen.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg