Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Beziehungsstreit wird Mann zum Verhängnis

Polizeiüberblick vom Freitag Beziehungsstreit wird Mann zum Verhängnis

Ein Beziehungsstreit, gestohlene Rinder, Graffitischmierereien, der Diebstahl einer Geldkassette, Fahren ohne Papiere dafür aber unter Einwirkung von Drogen und ein Wildunfall auf der Autobahn standen am Freitag im Mittelpunkt des Polizeiberichtes aus dem Kreis Oberhavel.

Voriger Artikel
Vollsperrung in der Nacht zu Mittwoch
Nächster Artikel
4000 Wildschweine im Landkreis

Ein 36-jähriger Mann, der per Haftbefehl gesucht wird, ist der Polizei am Freitagmorgen in Hennigsdorf ins Netz gegangen.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Aufgrund lauter Streitigkeiten zwischen einer Frau und einem Mann wurde die Polizei am Freitagfrüh in eine Wohnung in die Alsdorfer Straße in Hennigsdorf gerufen. Vor Ort stellten die Beamten ein Pärchen fest, das eine verbale Beziehungsstreitigkeit hatte. Es stellte sich heraus, dass der 36-jährige Mann per Haftbefehl gesucht wurde. Er konnte durch die Beamten widerstandslos festgenommen werden.

Kraatz: Zwei Rinder von der Koppel verschwunden

Von einer Koppel in der Nähe des Kratzer Weges sind zwischen dem 1. August und 17. Oktober zwei Rinder gestohlen worden. Da es in dem Zeitraum keine Auffälligkeiten an der Koppel gab, wurde der Diebstahl erst jetzt festgestellt und von einem Mann am Donnerstagnachmittag im Polizeirevier in Gransee gemeldet. Der entstandene Schaden wird mit 2900 Euro beziffert.

Velten: Fassade eines Supermarktes mit Graffiti beschmiert

Bislang unbekannte Personen haben von Dienstag zu Mittwoch die Hausfassade eines Supermarktes in der Rosa-Luxemburg-Straße in Velten beschmiert. Der Bereich wurde großflächig mit schwarzer Farbe und mit einer immer wiederkehrenden Buchstabenkombination besprüht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hennigsdorf: Diebe nehmen eine Geldkassette mit

Eine Mitarbeiterin des betreuten Wohnens in der Albert-Schweitzer-Straße in Hennigsdorf meldete am Donnerstagabend einen Diebstahl. Bislang unbekannte Personen hatten innerhalb der vergangenen Woche aus einem vermutlich unverschlossenen Schrank eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Hennigsdorf: Ohne Fahrerlaubnis aber mit Drogen

Beamte der Polizeiinspektion Oberhavel kontrollierten am Donnerstagmorgen gegen 0.30 Uhr in der Ruppiner Straße in Hennigsdorf einen BMW. Bei der Überprüfung der Daten des 26-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Außerdem gab er den Konsum von Cannabis zu. Der Fahrer wurde zur Blutprobenentnahme mit ins Polizeirevier Hennigsdorf genommen. Durch die Beamten wurde dem Fahrer im Anschluss die Weiterfahrt untersagt. Außerdem wurde ein Strafanzeige aufgenommen.

Oranienburg/Oberkrämer: Wildwechsel mit Folgen

Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Skoda war am Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr mit seinem Wagen auf der Bundesautobahn 10 in Fahrtrichtung Hamburg unterwegs. Zwischen dem Kreuz Oranienburg und der Anschlussstelle Oberkrämer kreuzte plötzlich ein Rehwild die Fahrbahn. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass es zum Zusammenprall kam. Das Fahrzeug blieb fahrbereit. Das Rehwild verendete vor Ort.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg