Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Birkenwerder: Palmendieb mit Fachwissen
Lokales Oberhavel Birkenwerder: Palmendieb mit Fachwissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:10 07.06.2016
Jörg Schumann in seinem Reich der Palmen und Cycadeen. Quelle: Foto: UG
Anzeige
Birkenwerder

23 exotische Pflanzen in einem Gesamtwert von rund 4000 Euro wurden dem Palmenexperten Jörg Schumann während seines Urlaubs Ende Mai aus seinen Gewächshäusern in Birkenwerder gestohlen.

„Es waren einige wertvolle Arten dabei, unter anderem eine Tahina Spectabilis, eine Fächerpalme aus Madagaskar“, erklärt der Fachmann. Schon 2007 waren ihm rund 40 Palmen entwendet worden. Seitdem lässt er keine Pflanze mehr draußen stehen. Doch auch das hat die Diebe nicht abgehalten. Ein Loch im Zaun zeugt vom Einbruch. Schumann, der hauptberuflich in einer Bank arbeitet, vermutet, dass die Exoten gezielt gestohlen wurden. „Dazu braucht man botanisches Fachwissen.“

Über Fotos, die er von jeder seiner Palmen und Cycadeen, das sind Palmfarne, anfertigt, hofft er der Kripo, die die Ermittlungen aufgenommen hat, bei der Suche nach dem Dieb, behilflich zu sein.

Für den 50-Jährigen sind die exotischen Gewächse Hobby und emotionaler Ausgleich zu seiner Arbeit. 2002 kam der Chemnitzer der Liebe wegen nach Berlin. „Ich empfinde ein Glücksgefühl bei der Pflege meiner Lieblinge.Mir geht es gut, wenn sie wachsen.“ In 93 Länder der Welt liefert er bereits seine Pflanzen, darunter auch an botanische Gärten. Dabei habe er als Kind die Gartenarbeit gehasst, verrät er.

Erst während des Astronomiestudiums in Jena, auf der Suche nach einem warmen Plätzchen zum Lernen, entdeckte er das dortige Palmenhaus. Bekam einen ersten Sämling geschenkt. Eine Astrocaryum, eine Palme vom Amazonas. Schumann bewies einen grünen Daumen. Die Liebe war geweckt, die Sammelleidenschaft entfacht.

Heute besitzt er 4000 Pflanzen 150 verschiedener Arten, viele aus Madagaskar. „Wir Sammler sorgen auch für die Arterhaltung.“

Von Ulrike Gawande

Oberhavel Kathrin Schneider (SPD) in Oberkrämer - Ministerin eröffnet Radweg und Kreuzung

Wenn am Sonnabend, 11. Juni, die Landpartie stattfindet, ist in Oberkrämer einiges los. Brandenburgs Ministerin Kathrin Schneider (SPD) wird an diesem Tag eine Radtour unternehmen. So soll sie auch die neue Kreuzung in Schwantes Dorfmitte eröffnen, ebenso den neuen Radweg an der L 170.

07.06.2016

Wer im Vorbeifahren einen Blick auf das Farbband an der Turm-Erlebniscity in Oranienburg wirft, könnte einen Schreck bekommen. Denn die Motive auf dem Werbebanner sind unvollendet, die Farbe blättert ab. Ein Kind mit Taucherbrille auf dem Kopf sieht aus wie ein Zombie. Denn Augen und weit aufgerissener Mund sind nur als weiße Höhlen dargestellt.

07.06.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 6. Juni 2016 - Verpuffung auf dänischem Sportboot

Weil vermutlich eine Gasflasche nicht richtig zugedreht war, ist es am Sonntagabend gegen 19 Uhr auf einem dänischen Sportboot, das am Fischerweg in Oranienburg lag, zu einer Verpuffung gekommen. Diese könnte durch einen elektrischen Funken ausgelöst worden sein. Eine 64-jährige Frau erlitt Verbrennungen und wurde ins Krankenhaus gebracht.

06.06.2016
Anzeige