Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Birkenwerder zeigt Herz
Lokales Oberhavel Birkenwerder zeigt Herz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 13.09.2015
Beim Willkommensfest in der Hubertusstraße. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Birkenwerder

Ein buntes Bild des einträchtigen Speisens, Musizierens und miteinander Redens bot das Straßenfest der Willkommensinitiative Birkenwerder am Sonnabendnachmittag vor der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule. Hocherfreut über die Zahl der Gäste und die ausgelassene Stimmung begrüßten Bürgermeister Stephan Zimniok (B.i.F.) und Hiram Villalobos von der Willkommensinitiative die Anwesenden. „Ich bin stolz auf Birkenwerder“, kommentierte Behindertenbeauftragte Ute Bartels die Atmosphäre im MAZ-Gespräch. „Was für ein schönes Willkommensfest!“, heißt es auf der facebookseite „smaART Regine“.

Die Bewohner der Sammelunterkunft im Behindertenwohnheim der Schule hatten für die weit mehr als 300 Besucher gekocht – natürlich einheimische Spezialitäten aus Syrien. Ebenso lecker: Das Kuchenbüfett, das ebenfalls von Freiwilligen bestückt wurde. Am Stand, der vom Kunstbereich der Gesamtschule organisiert wurde, konnten sich alle Festteilnehmer ihr Bild zum Thema „Träume“ beisteuern. Die einzelnen Kunstwerke, die wie Mosaiksteinchen zusammengehören, werden demnächst im Rathaus ausgestellt. Die Macher bedanken sich bei allen, „die mitgemacht und zum Gelingen beigetragen haben“.

Das galt ebenso für das Musikprogramm, das auf der zur Bühne umfunktionierten Schultreppe präsentiert wurde. Dort produzierte sich die Schulband ebenso wie einige der in Birkenwerder und Lehnitz aufgenommenen Flüchtlinge – unter ihnen ein professioneller Musiker, der in seiner Heimat auf Hochzeiten gesungen und musiziert hat. Und eine Kostprobe ihres Könnens gab auch das Nordlicht-Quartett, das sich warmspielte für sein abendliches Benefizkonzert in der Villa Weigert.

Ausgelassene Stimmung herrschte am Sonnabend in der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule in Birkenwerder. Die Flüchtlinge, die im Behindertenwohnheim der Schule untergekommen sind, hatten für die Birkenwerderaner gekocht. Mehr als 300 Gäste kamen vorbei.

Sehr zufrieden mit der Resonanz zeigte sich Hiram Villalobos. Obwohl die Geflüchteten sich anfangs nicht recht getraut hatten, seien sie dann aber schnell mit den zahlreich erschienenen Einwohnern ins Gespräch gekommen, die meisten aus der unmittelbaren Nachbarschaft der Flüchtlingsunterkunft in der Hubertusstraße. „Das Zusammenkommen hat gut geklappt“, resümiert Villalobos. Außerdem hätten sich viele Festgäste in die Listen der sechs aufgestellten Tafeln eingetragen, um in verschiedenen Arbeitsgruppen für die Willkommensinitiative aktiv zu werden, zum Beispiel Deutsch-Unterricht, Begleitung oder Sport. Die AG-Verantwortlichen und die Koordinierungsgruppe treffen sich am Mittwoch, 16. September, um 19 Uhr im Rathaus, um weitere Schritte zu besprechen. Interessenten seien willkommen.

Von Helge Treichel

Oberhavel Einmal sehr gut, fünfmal gut - Freispruch für 42 Lehrlinge

“Ich bin sehr stolz auf das tolle Ergebnis meiner Bäckerauszubildenden Marianne Schindler“, verkündet Bäckermeister Karl-Dietmar Plentz, am Samstagvormittag im Friedrich-Wolf-Haus in Lehnitz anlässlich der Freisprechung der Junggesellen. Seiner Meinung nach hätte sie in der Abschlussnote anstatt von „gut“ sogar ein „sehr gut“ verdient gehabt.

13.09.2015
Oberhavel Musikfans pilgern in Velten bei der 9.Kneipennacht von Lokal zu Lokal - Kneipennacht statt Kirmes

Während oben am Himmel die Sterne funkeln, wandeln die Veltener am Samstagabend auf musikalischen Pilgerpfaden. Kaum einer riskiert einen Blick ans Firmament. Denn es ist Kneipennacht in Velten. Die Busse, mit denen die Partywütigen von Kneipe zu Kneipe fahren können, sind voll. Die Stimmung: Super. In sieben Lokalen begeistern Livebands ihr jeweiliges Publikum.

13.09.2015
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 13.9. - Drei Verletzte nach Unfall

Drei Personen sind bei einem Verkehrsunfall verletzt worden, der sich am Sonnabend um 13.45 Uhr an der Einmündung der Bundesstraße 109 auf die Bundesstraße 167 ereignete. Ein VW kollidierte mit einem Ford Focus. Eine 18-Jährige sowie der 52-jährige Ford-Fahrer und seine 50-jährige Beifahrerin wurden in die Kliniken Oranienburg und Neuruppin gebracht.

13.09.2015
Anzeige