Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Birkenwerder Schüler spielen Kommunalpolitik
Lokales Oberhavel Birkenwerder Schüler spielen Kommunalpolitik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 26.09.2018
Die Idee von Frieses Planspiels wird gern an andere Orte weitergegeben. Quelle: Ulrike Gawande
Birkenwerder

Wenn am 15. und 17. Oktober, 15 Uhr die Gemeindevertretung Birkenwerder tagt, sind alle Bürger eingeladen, in der Einwohnerfragestunde ihre Fragen an die Politiker loszuwerden. Doch werden den Einwohnern dann nicht ihre gewählten Volksvertreter gegenüber sitzen, sondern Schüler der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule, genauer Elftklässler des Politikkurses, die am Planspiel der Gemeinde zum Thema Kommunalpolitik teilnehmen. Ansonsten ist alles wie in der Wirklichkeit.

26 Politikschüler machen mit

Drei Tage lang werden sich die 26 Schüler in zwei Gruppen jeweils in die Rollen von fiktiven Gemeindevertretern hineinbegeben, in Fraktionen zusammenarbeiten, Beschlussanträge vorbereiten, Ausschusssitzungen durchführen, die am Dienstag und Donnerstag ab jeweils 10.30 Uhr ebenfalls öffentlich sind, und selbst an einer echten Hauptausschusssitzung (16. Oktober 18.30 Uhr) teilnehmen. So wird es vom 15. bis 19 Oktober die fiktiven Fraktionen der Konservativen Bürger Birkenwerders (KBB), das Soziale Forum Birkenwerder, die Grünen Birkenwerder (GB) und die Freien Wähler Birkenwerder (FWB) geben. Ausgedacht hat sich das Planspiel Sophie Friese, in der Gemeinde eigentlich zuständig für den Sitzungsdienst.

Mehrere Wochen Vorbereitung

Mehrere Wochen Arbeit stecken in der Vorbereitung. Die Premiere des Planspiels fand bereits 2017 statt und stieß bei Schülern und Lehrern auf große Begeisterung. 2018 überarbeitete es die 28-Järhige und stellte neue Beschlussanträge, unter anderem zu den Themen Verkehr und Sicherheit zusammen.„Wichtig ist, dass die Schüler sich ernst genommen fühlen, und das alles reell und umsetzbar ist“, so Friese. So stünden den Schülern während der Projekttage die Türen der Verwaltung offen und auch „echte“ Politiker haben ihr Kommen zugesagt. Bürgermeister Stephan Zimniok (BiF) sieht das Planspiel als ein Mittel, der sogenannten Politikverdrossenheit entgegen zu wirken und den Schülern zu zeigen, wie „die da oben“ arbeiten und wie Demokratie funktioniert.

Von Ulrike Gawande

Die Orthopädie-Schuhtechnik GmbH aus Birkenwerder feiert am 30. September 2018 ihren 60. Geburtstag. Geschäftsführer Stephan Heidrich übernahm das Unternehmen 2001 von seinem Vater. Nach wie vor schaut er zuversichtlich in die Zukunft. Er sagt: „Unser Beruf ist krisensicher.“

24.09.2018

Die Gemüter kochten in Birkenwerder am Donnerstagabend gleich beim ersten Thema der Gemeindevertretersitzung mächtig hoch. Dabei waren sich die Anwesenden in der Sache – einem Gedenkstein für ehemalige jüdische Einwohner des Ortes – grundsätzlich einig.

22.09.2018

Obgleich bei der Gemeindevertretersitzung in Birkenwerder nicht mehr über das „ob“, sondern nur noch das „wie“ des Radwegausbaus bis Briese diskutiert wurde, hielt Andreas Blaschke vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ein leidenschaftliches Plädoyer für den Ausbau des Europa-Radwegs bei Birkenwerder.

21.09.2018