Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Blinder Mann verirrt sich

Schönfließ (Oberhavel) Blinder Mann verirrt sich

Ein blinder Mann rief am Montag beim Notruf der Polizei an, weil er sich verirrt hatte. Er gab an, vor drei Stunden am Bahnhof Schönfließ losgelaufen zu sein. Auch sein Blindenhund könne ihn nicht mehr zum Bahnhof zurückführen.

Voriger Artikel
Traktorfahrer versperren Lkw den Weg
Nächster Artikel
Zwischen Aufbruch und Zerfall am Grabowsee

Eine Funkstreifenbesatzung war am Montag auf der Suche nach einem blinden Mann, der sich in der Gemarkung Schönfließ verirrt hatte.

Quelle: dpa

Schönfließ. Eine blinde Person meldete sich am Montagmittag beim Notruf der Polizei Brandenburg. Der Mann gab an, dass er vor etwa drei Stunden vom Bahnhof Schönfließ losgelaufen sei und nun nicht mehr wisse, wo er sich befindet. Auch sein Blindenhund konnte ihn nicht zurück zum Bahnhof führen. Unter Zuhilfenahme des Martinshornes eines Funkstreifenwagens gelang es der Person, die Entfernung des Polizeifahrzeugs zu sich anzugeben.

Der bereits angeforderte Hubschrauber musste nicht mehr abheben, da die Polizeibeamten die Person inzwischen an einem Feldweg gefunden hatten.

Beamten brachten den Mann und seinen Blindenhund wohlbehalten zurück zum Bahnhof Schönfließ.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg