Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Blindgänger könnte am Lindenring liegen
Lokales Oberhavel Blindgänger könnte am Lindenring liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:53 06.11.2013
Anzeige
Oranienburg/lehnitz

Björn Lüttmann, Sprecher der Oranienburger Stadtverwaltung, informierte am Dienstag über den Verdacht. Die Kampfmittelräumfirma Hirdes richtet momentan die Räumstelle ein und lässt das benötigte Material anliefern. Ab dem 11. November wird voraussichtlich mit der Freilegung des Verdachtspunktes begonnen.

Eine Aussage zur Art des metallischen Gegenstandes wird für Dienstag, 19. November, erwartet. Sollte es sich um eine Bombe handeln, könnte am Folgetag, Mittwoch, 20. November, der Zünder bestimmt werden. Frühester Termin für eine Bomben-Neutralisierung wäre Donnerstag, 21. November. Der Sperrkreis für die eventuelle Bombenneutralisierung Am alten Hafen wird in der nächsten Woche veröffentlicht.

Der zweite neue Verdachtspunkt befindet sich am Lindenring in Oranienburg. Bei der Kampfmittelsuche auf einem dortigen Grundstück wurde ein metallischer Gegenstand in einer Tiefe von 4,50 Metern geortet. Für die notwendige Untersuchung dieser Anomalie sind noch verschiedene vorbereitende Maßnahmen erforderlich. So müssen Fernwärme- und Regenwasserleitungen umverlegt, Lagerflächen hergerichtet und eine Baustraße errichtet werden. Erst danach kann die Öffnung innerhalb eines Spundwandkastens durch das Einbringen der Bohlen vorbereitet und können Brunnen zur Grundwasserabsenkung gebohrt werden. Anschließend ist die Grundwasserabsenkung und der Bodenaushub möglich. Eine Aussage zum Gegenstand, der diese Anomalie auslöst, ist aufgrund der notwendigen Vorbereitungen erst für Montag, 2. Dezember, zu erwarten.

MAZ

Oberhavel Löwenberger Land beschließt neue Friedhofsgebühren - Die letzte Ruhe wird teurer

Die Friedhofsgebühren im Löwenberger Land steigen. Die Gemeindevertreter haben in ihrer Sitzung am Montagabend eine neue Satzung beschlossen, die zum 1.Januar 2014 in Kraft treten wird.

06.11.2013
Polizei Oberhavel: Polizeibericht vom 5. November 2013 - Kleintransporter-Fahrer, bitte melden!

+++ Zehdenick: Polizei sucht wichtigen Unfallzeugen +++ Oranienburg: Unfall am Schlossplatz +++ Oranienburg: Zwei Autos zusammengestoßen +++

05.11.2013
Oberhavel Gouverneur und Staatssekretär besiegeln in Oranienburg Pläne zum kulturellen Austausch - Brandenburgisch-brasilianische Freundschaft

Der brasilianische Bundesstaat Pernambuco und das Land Brandenburg kooperieren künftig in den Feldern Kultur und Wissenschaft. Das kündigten der Gouverneur von Pernambuco, Eduardo Campo, und Staatssekretär Martin Gorholt bei einem Zusammentreffen im Schloss Oranienburg an.

05.11.2013
Anzeige