Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Blutiger Streit: Mann schlägt mit Beil zu
Lokales Oberhavel Blutiger Streit: Mann schlägt mit Beil zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 16.03.2017
Polizeibeamten mussten am Mittwochabend einen Mann bändigen, der zuvor mit einem Beil auf einen 35-Jährigen losgegangen war. Quelle: dpa
Anzeige
Vehlefanz

Ein 28-jähriger Mann betrat am Mittwoch gegen 18.30 Uhr den Rasthof Oberkrämer in Vehlefanz und wollte an die Spielautomaten. Diese waren jedoch schon alle besetzt, worauf der Neuankömmling einen verbalen Streit mit einem 35-Jährigen vom Zaum brach. Die Männer setzten ihre Diskussion schließlich draußen fort, doch schon nach kurzer Zeit kam der 35-Jährige wieder hinein. Es dauerte nicht lange, da betrat auch der 28-jährige Mann wieder die Tankstelle. Er hielt ein Beil in der Hand, ging auf den 35-Jährigen los und schlug zu. Dann rannte er nach draußen und floh mit seinem Fahrzeug. Der 35-Jährige wurde bei der Attacke leicht am Oberschenkel verletzt, lehnte eine ärztliche Behandlung aber ab. Alarmierte Polizeibeamte konnten den Angreifer im Rahmen eine Nahbereichsfahndung an der Turnhalle in Marwitz stoppen. Da er sich weigerte, aus seinem Wagen auszusteigen, wurde er mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht. Die Beamten brachten den Mann, der deutlich nach Alkohol roch, zur Polizeiinspektion nach Oranienburg. Hier wurde ihm auf richterliche Anordnung hin eine Blutprobe entnommen. Der Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch an.

Von Bert Wittke

Am Sonnabend, 25. März, findet im Kremmener Scheunenviertel zum elften Mal die Bluesnacht statt – es ist die wohl größte in Brandenburg. In neun Scheunen finden Konzerte statt, und nach der ersten Pause können die Besucher die Veranstaltungsorte wechseln. Der Abend ist schon fast ausverkauft.

16.03.2017

Im evangelischen Pfarrsprengel Kremmen gibt es demnächst einige Veränderungen. Pfarrer Thomas Triebler hat seit 20 Jahren seinen Dienstsitz in Beetz. Diesen wird er nach Kremmen verlegen – denn dort würde er sich in der Mitte seines Wirkungskreises befinden.

19.03.2017
Oberhavel Hohen Neuendorf - Rhythmus im Blut

Die Sängerinnen und Sänger des Hohen Neuendorfer Chores Cross Over haben Rhythmus im Blut und singen mit einer Mordsenergie. Chorleiter Sven Manuel Ratzel treibt sie an und führt sie an schwierige Arrangements heran. In diesem Jahr feiert das Ensemble sein zehnjähriges Bestehen.

18.03.2017
Anzeige