Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Blutiger Streit nach Fußballspiel

Massenschlägerei zwischen Asylbewerbern Blutiger Streit nach Fußballspiel

Eine sportliche Begegnung zwischen Asylbewerbern beim Fußball mündete am Dienstagabend im Übergangswohnheim in Stolpe-Süd in eine handfeste Auseinandersetzung. Als sich Afrikaner und Syrer zum Teil mit Besenstielen und Messern bewaffnet gegenüberstanden, alarmierte der Wachschutz die Polizei.

Voriger Artikel
Feuerwehr verhindert Sinken eines Leichters
Nächster Artikel
Warten auf die Asylbewerber


Quelle: dpa

Hennigsdorf. Zu einer Auseinandersetzung zwischen Bewohnern des Übergangswohnheims in Stolpe-Süd kam es am Dienstagabend. Ein Wachschutzmitarbeiter informierte die Polizei gegen 20.05 Uhr über einen Streit zwischen zwei Personengruppen (Afrikaner und Syrer), die nach den Worten von Polizeisprecherin Dörte Röhrs zum Teil mit Besenstielen und Messern bewaffnet gewesen sein sollen. Die herbeigeeilten Polizeibeamten stellten drei leicht verletzte Syrer fest. Die Männer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Ein 25-jähriger Kameruner und ein 22-Jähriger aus dem Tschad wurden vorläufig festgenommen.

Bereits kurz zuvor hatte es um 18.20 Uhr am Rande eines Fußballspieles zwischen den Asylbewerbern eine Auseinandersetzung gegeben. In der Folge war der 25-jährige Kameruner bereits als Beschuldigter einer Körperverletzung angezeigt worden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Ergebnisse der Vernehmungen lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Nach den Worten der Polizeisprecherin mussten erst Dolmetscher organisiert werden.

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg