Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bombardier: Gespräche gehen weiter
Lokales Oberhavel Bombardier: Gespräche gehen weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 31.08.2017
In der „Titanic“ wird im September weiter verhandelt. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Hennigsdorf

Eigentlich sollte es nach der achten Gesprächsrunde zwischen Bombardier-Management und Gesamtbetriebsrat gestern Ergebnisse geben. „Es wird aber weitere Termine geben. Wir haben uns in einigen extrem strittigen Punkten angenähert“, erklärte Betriebsrats-Vize Volkmar Pohl. Um welche Punkte es geht, wollte er nicht erklären. Zuletzt hatte Bombardier auch tarifliche Bestandteile wie Arbeitszeit, Urlaubs- und Weihnachtsgeld oder Leistungszulagen zum Verhandlungsgegenstand gemacht. „Das war kein Thema mehr. Ob es vom Tisch ist, kann ich aber nicht sagen“, so Pohl. Als positiv bewertete er auch, dass die Gespräche nicht einfach abgebrochen wurden.

Rund 500 Mitarbeiter im Werk könnten entlassen werden, im Gegenzug hatte Bombardier zugesagt, dass es bis Ende 2019 keine betriebsbedingten Kündigungen im Werk gebe. Ob der Konzern zu dieser Zusage steht, ließ Volkmar Pohl gestern offen.

Von Bombardier-Sprecher Andreas Dienemann hieß es gestern, er sei zuversichtlich, dass Management und Gesamtbetriebsrat gemeinsam zu einem guten Ergebnis kommen könnten.

Von Marco Paetzel

Mit Beginn des neuen Schuljahres am Montag, den 4. September, gilt wieder besondere Obacht, vor allem in Schulnähe.

09.11.2017

Nach Oranienburg und Leegebruch ist nun auch Vehlefanz betroffen: Die Kita „Krämer Kids“ muss wegen Schimmelbefalls geschlossen werden. Die Kinder sollen in anderen Gemeindeeinrichtungen unterkommen.

31.08.2017

Der Verkehr auf der neuen Brücke über der Bahnlinie in Dannenwalde rollt seit Donnerstag wieder. Aber die Bauarbeiten sind noch nicht abgeschlossen. Am Radweg wird noch gewerkelt, die alte Brücke kommt weg. Deshalb gilt die Ampelregelung noch bis auf Weiteres.

31.08.2017
Anzeige