Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bombenentschärfung in Oranienburg
Lokales Oberhavel Bombenentschärfung in Oranienburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 03.08.2016
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Oranienburg

Der Verdachtspunkt Am Alten Hafen 25 hat sich bestätigt: In Oranienburg muss am Mittwoch erneut eine Weltkriegsbombe unschädlich gemacht werden. Die 500 Kilogramm schwere Bombe wird entschärft, wie die Stadtverwaltung am Dienstagmittag mitteilte.

HIER GEHT ES ZUM LIVETICKER>>

Um die Stelle abzusichern, wurde sofort ein Sperrkreis von 100 Metern eingerichtet. Wie der Zünder der Bombe beschaffen ist, war am Mittag noch nicht klar.

Sperrkreis in Oranienburg am 3. August. Quelle: Stadt

Am Mittwochmorgen wird der Sperrkreis auf 1000 Meter rund um den Fundort erweitert, rund 4000 Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. Auch mehrere Kitas werden geschlossen. Betroffen sind die Kitas „Falkennest“, „Friedrich Fröbel“, „Kleine Fische“, die Kita Lehnitz , der Eltern-Kind-Treff (EKT) und die Grundschule „Friedrich Wolf“ mit dortigem Hort sowie der S-Bahnhof Lehnitz.

Änderungen im Bahnverkehr

Der Zugverkehr müsse in der Stadt am Vormittag bis zum Abschluss der Entschärfung eingestellt werden, sagte der Sprecher der Deutschen Bahn, Burkhard Ahlert, am Dienstag.

Der S-Bahn-Verkehr wird ab 8 Uhr eingestellt, bis ungefähr 11 Uhr fahren die Regionalzüge ohne Halt in Oranienburg. Danach wird auch der Regional- und Fernverkehr eingestellt. Reisende sollten den Ersatzverkehr der S-Bahn zwischen Oranienburg und Birkenwerder (dort Übergang zur S-Bahn) nutzen.

Konkret bedeutet das:

– Die Züge der Linie RE 5 halten von 8 bis 10.15 Uhr nicht in Oranienburg. Ein Zug in jeder Richtung hält zusätzlich in Löwenberg (Mark), wo Anschluss an den Ersatzbus nach Oranienburg besteht.

– Von 10.15 Uhr bis voraussichtlich 16.30 Uhr entfallen alle Züge der Linie RE 5 zwischen Löwenberg (Mark) und Berlin Gesundbrunnen. Die Busse des Ersatzverkehrs halten in Oranienburg. Darüber hinaus halten einzelne Züge in Dannenwalde und in Löwenberg (Mark).

– Die Züge der Linien RB 20 und S1 entfallen zwischen 8 Uhr und 15.30 Uhr zwischen Birkenwerder und Oranienburg. Auf diesem Abschnitt besteht Ersatzverkehr mit Bussen, ohne Halt in Lehnitz.

– Weitere Informationen unter www.bahn.de/aktuell, www.s-bahn-berlin.de und beim Kundendialog DB Regio Nordost: (0331) 235 6881 oder -6882.

Auch Wasserstraßen teilweise gesperrt

Auch die Havel, der Oder-Havel-Kanal und Teile des Lehnitzsees sind teilweise ab 8 Uhr gesperrt. Die Agentur für Arbeit liegt außerhalb des Sperrkreises. Die Parkplätze an der Dr.-Heinrich-Byk-Straße liegen jedoch im Sperrkreis.

Bürgerservice-Telefon ab Dienstag 9 Uhr

Die Stadt Oranienburg richtet am Dienstag ab 9 Uhr sowie am Mittwoch ab 7 Uhr wieder ein Bürgerservice-Telefon ein. Unter Tel.  03301/60 09 00 werden alle Fragen zur möglichen Bomben-Entschärfung beantwortet.

Anlaufstellen für Evakuierte

Eine Anlaufstelle für Evakuierte wird auf dem behindertengerechten Gelände des Oberhavel Bauernmarktes in Schmachtenhagen, Bauernmarkt Chaussee 10, angeboten. Ein Bus-Shuttle wird eingerichtet. Zudem befindet sich vor dem Haupteingang des Oberhavel Bauernmarktes eine Haltestelle der Buslinie 805. Auch das Regine-Hildebrandt-Haus wird wieder geöffnet. Aufgrund der fußläufigen Erreichbarkeit wird jedoch kein separater Busverkehr angeboten.

Busshuttle am Mittwoch

Bei einer Entschärfung wird am Mittwoch ein Busshuttle zum Oberhavel Bauernmarkt nach Schmachtenhagen eingerichtet.

Die Abfahrtszeiten sind folgende:

Lehnitz, Friedrich Wolf-Straße/Ecke Breitscheidstraße ab: 7.25 Uhr

Lehnitz, Kulturhaus Friedrich Wolf: 7.28 Uhr

S-Bahnhof Lehnitz: 7.31 Uhr

Oranienburg, Wupperstraße: 7.50 Uhr

Oranienburg, Villacher Straße: 7.55 Uhr

Schmachtenhagen, Bauernmarkt an: 8.20 Uhr

Sobald der Sperrkreis aufgehoben ist, erfolgt die Rückfahrt.

Es ist die 196. Entschärfung eines Blindgängers seit der Wende in Oranienburg (Oberhavel). Die Stadt war wegen zahlreicher Rüstungsbetriebe ein Angriffsziel der Alliierten im Zweiten Weltkrieg.

Von MAZonline / dpa

Polizei Unfall B 96 Nassenheide (Oberhavel) - 2 Schwerverletzte und 3 kaputte Fahrzeuge

Beim Zusammenstoß eines Kleintransporters mit zwei Autos sind am frühen Dienstagmorgen auf der B 96 im Landkreis Oberhavel drei Menschen verletzt worden – zwei davon schwer. Die B 96 war mehrere Stunden lang gesperrt.

02.08.2016
Oberhavel Hospizbegleitung in Oberhavel - Sie bleibt bis zum Tod an seiner Seite

Schwerkranke bis zum Tod begleiten? Das ist nicht jedermanns Sache. Das Thema Sterben schieben viele Menschen von sich weg. Nicht so Kathrin Henkel aus Kremmen (Oberhavel). Sie hat gerade einen 100-Stunden-Lehrgang als Hospizbegleiterin absolviert und betreut einen schwerkranken Mann, der im Rollstuhl sitzt und zu Hause lebt.

02.08.2016

Eine mehrköpfige Delegation aus der Gemeinde Mühlenbecker Land weilt derzeit in der italienischen Gemeinde Cassano delle Murge. Erklärtes Ziel ist eine internationale Städtepartnerschaft. Höhepunkte der Fahrt waren unter anderem ein Konzert des Chores „Lindenbaum“ sowie ein Fußball-Freundschaftsspiel.

02.08.2016
Anzeige