Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bombensuche geht weiter
Lokales Oberhavel Bombensuche geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 16.11.2017
Die Bombensuche in Oranienburg geht weiter. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst sah es im Sommer als erforderlich an, drei Restflächen der Willy-Brandt-Straße erneut mit neuen Methoden nach Kampfmitteln abzusuchen. Im September wurde deshalb bereits eine Fläche untersucht, die restlichen zwei sollen nun ab kommenden Montag, 20. November, folgen.

Die Arbeiten betreffen den Gehweg sowie teilweise die Straße auf Höhe der Hausnummer 18 sowie Hausnummer 20. Die Willy-Brandt-Straße wird deshalb während dieser Arbeiten halbseitig gesperrt.

Den Fußgängern wird empfohlen, auf die andere Straßenseite auszuweichen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich zwei Wochen an.

Von MAZonline

Er wollte Rache an seiner Ex-Freundin nehmen: Deshalb steckte ein 27-Jähriger in Mühlenbeck (Oberhavel) die ehemals gemeinsame Wohnung, ihr Auto, einen Bauwagen und eine Pferdekutsche in Brand. Das Landgericht Neuruppin verurteilte ihn am Dienstag unter anderem wegen versuchten Mordes zu einer Gesamtstrafe von sieben Jahren.

18.11.2017

160 Wohnungen, die der Investor Roland Schuh ab 2018 in der Bergfelder Brückenstraße errichten möchte, stehen auf der Kippe. Grund ist offenbar fehlende Kommunikation. Jetzt wollen sich die Beteiligten zusammensetzen.

18.11.2017

Sie treffen sich einmal in der Woche – gewöhnlich zum Linedance. Aber die Bewegungshungrigen haben vor Jahren auch ihre theatralische Seite herausgekehrt. Regelmäßig üben sie neue, selbstkreierte Stücke ein. Mit Erfolg.

17.11.2017
Anzeige