Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Brandstifter im Wald unterwegs

Oberhavel: Polizeibericht vom 14. April 2016 Brandstifter im Wald unterwegs

In einem Waldgebiet zwischen der Granseer Straße und dem Freienhagener Weg hat am Mittwoch ein Brandstifter sein Unwesen getrieben. Gegen 15.50 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden und hatte festgestellt, dass es an fünf verschiedenen Stellen brannte. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers konnten keine verdächtigen Personen entdeckt werden.

Voriger Artikel
Anklage wegen Hetztirade auf Facebook
Nächster Artikel
Hohen Neuendorer stimmen ab

Mit einem Hubschrauber suchte die Polizei am Mittwoch in Oranienburg die Umgebung jener fünf Orte ab, an denen es gebrannt hat.

Quelle: dpa

Oranienburg. Ein Zeuge informierte am Mittwoch gegen 15.50 Uhr die Rettungsleitstelle über einen Brand in einem Waldgebiet zwischen der Granseer Straße und dem Freienhagener Weg. Wie die freiwillige Feuerwehr feststellte, brannten gleich fünf Stellen diese Waldes in einer Größe von jeweils sieben bis zu 300 Quadratmetern. Die Brände konnten schnell gelöscht werden. Die Polizei setzte zur Suche nach weiteren Brandstellen und zur Überprüfung von Personen, die sich womöglich in der Nähe der Brandorte aufhalten, einen Polizeihubschrauber ein. Dieser konnte jedoch keine Personen ausmachen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Zur Höhe des entstandenen Sachschadens liegen bisher keine Angaben vor.

Hennigsdorf/Hohen Neuendorf: Gleich drei Fahrzeuge gestohlen

Gleich drei Fahrzeuge wurden am Mittwochmorgen als gestohlen gemeldet. In der Reinickendorfer Straße in Hennigsdorf entwendeten Unbekannte einen schwarzen Pkw Seat mit dem Kennzeichen OHV-RS 175. Der Wagen hat einen Wert von etwa 6500 Euro. In der Summter Straße in Hohen Neuendorf stahlen unbekannte Täter in der Nacht zu Mittwoch einen silberfarbenen VW Golf, an welchem die Kennzeichen OHV-KR 140 angebracht waren. Das Fahrzeug hat einen Wert von 9000 Euro. Schließlich wurde in der Hochlandstraße in Hohen Neuendorf ein VW Golf mit den Kennzeichen OHV-NL 77 im Wert von etwa 9000 Euro gestohlen. Nach allen drei Fahrzeugen wurde die Fahndung eingeleitet. Die Kripo ermittelt.

Liebenwalde: Motorrad rauscht mit 138 km/h durch 70er-Zone

Auf der Landesstraße 21 zwischen Liebenwalde und Krewelin haben Polizeibeamte des Verkehrsüberwachungstrupps am Mittwoch eine Geschwindigkeitskontrolle mit dem Lasermessgerät durchgeführt. Dabei wurden in der Zeit von 14.30 Uhr bis 18 Uhr 41 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Es wurden zehn Verwarnungsgelder erhoben und 31 Bußgeldverfahren eingeleitet. Spitzenreiter bei erlaubten 70 km/h war ein 42-jähriger Motorradfahrer aus Zehdenick, der mit 138 km/h unterwegs war. Schnellster Pkw war ein Audi eines 39-jährigen Fahrers, der mit 135 km/h gemessen wurde. Der Motorradfahrer muss mit einem Bußgeld in Höhe von 440 Euro, zwei Monaten Fahrverbot und zwei Punkte rechnen. Den Audi-Fahrer erwarten 240 Euro Strafe, ein Monat Fahrverbot und ebenfalls zwei Punkte.

Lehnitz: Messerangriff in der Asylunterkunft

Zwei Iraner im Alter von 23 und 30 Jahren gerieten am Mittwochnachmittag in der Lehnitzer Asylunterkunft mit einem 35-jährigen Iraner aneinander und schlugen diesen mit einer Art Kabel. Daraufhin holte der Angegriffene ein Küchenmesser mit einer Klinge von 8,5 Zentimetern Länge heraus und verletzte den 23-jährigen Geschädigten am linken Unterarm, wobei dieser eine fünf Zentimeter lange Schnittwunde erlitt. Der Geschädigte wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Tatwaffe wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Velten: Einbrecher steigen übers Dach in Back-Shop ein

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Mittwoch über das Dach in die Räume Back-Shops in der Veltener Poststraße ein. Dort wurde ein Tresor aufgehebelt und Bargeld entwendet. Anschließend verließen die Täter das Geschäft durch ein Fenster. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro.

Hohen Neuendorf: 13-jährige Ladendiebin erwischt

Ein 13-jähriges Mädchen ist am Mittwoch gegen 12.15 Uhr dabei erwischt worden, wie sie Kosmetikartikel und Lebensmittel im Wert von 36 Euro stehlen wollte. Gegen die Minderjährige wurde eine Anzeige geschrieben. Sie erhielt Hausverbot. Die Mutter wurde informiert und holte ihre Tochter ab.

Nassenheide: Unfall auf der B 96

Auf der Bundesstraße 96 zwischen Nassenheide und Teschendorf ist es am Mittwoch gegen 17 Uhr zu einem Unfall gekommen. Nach bisherigen Angaben stießen während des Überholvorganges ein Nissan und ein Ford zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 4000 Euro.

Zehdenick/Klein-Mutz: Telefonmast umgefahren

Zu einem Unfall kam es am Donnerstag gegen 9.15 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Zehdenick und Klein-Mutz. Nach bisherigen Erkenntnissen kam die Fahrerin eines Renault mit ihrem Wagen von der Fahrbahn ab, fuhr gegen mehrere Leitpfosten sowie einen Telefonmast und kam schließlich an einem Zaun zum Stehen. Verletzt wurde niemand. Am Renault entstand ein Schaden von rund 1650 Euro. Durch den Aufprall riss die Überlandleitung der Telekom. Die Störungsstelle wurde informiert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg