Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Brücke über die B 96 bleibt Nadelöhr

Oranienburg Brücke über die B 96 bleibt Nadelöhr

Die Brücke über die B 96 neu an der Abfahrt Oranienburg-Nord wird auch weiterhin ein Nadelöhr für Autofahrer bleiben. Wie es aus dem Landesbetrieb Straßenwesen hieß, sei mit Reparaturarbeiten nicht vor dem ersten Halbjahr 2018 zu rechnen. Bis dahin werden Einspurigkeit und Ampelregelung bleiben.

Voriger Artikel
Mit 66 Jahren: 2800 Kilometer an der Küste entlang
Nächster Artikel
Eine Idee mit Pfiff

Eine Seite der Brückenböschung ist vom Starkregen im Sommer ziemlich ramponiert worden.

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. Die Brücke über die B 96 neu an der Abfahrt Oranienburg-Nord wird den Autofahrern noch eine ganze Weile lange Wartezeiten bescheren. Wie es aus dem Landesbetrieb Straßenwesen hieß, würden dieses Jahr keine Reparaturarbeiten mehr beginnen. Diese seien so umfangreich, dass Planung und Ausschreibung der Baumaßnahme einige Zeit in Anspruch nehmen werden. Zum Zeitrahmen für die Arbeiten an der Böschung gibt es nur sehr vage Aussagen. Die günstigste geht von einer Sanierung im ersten Halbjahr 2018 aus. Bis dahin wird die halbseitige Sperrung der Brücke und die dazugehörige Ampelregelung in Kraft bleiben. Mit einer Vollsperrung müsse aufgrund der intakten Böschung auf der anderen Brückenseite jedoch nicht gerechnet werden, hieß es.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg