Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Brummi-Konzert vorm Schloss in Oranienburg

28 Lkw machen Rabatz Brummi-Konzert vorm Schloss in Oranienburg

Was für ein Spektakel zur Hochzeit: Silvana und Stefan Kamrad heirateten in Oranienburg und wurden nach der Trauung von zahlreichen Brummis und einem Autokorso durch die Stadt überrascht.

Oranienburg, Schloss 52.754737 13.23682
Google Map of 52.754737,13.23682
Oranienburg, Schloss Mehr Infos
Nächster Artikel
Beim Friseur Politik gemacht

Silvana und Stefan Kamrad mit den Kindern Ben-Bruno (2), Amy (8), und Paul (14, aus erster Beziehung).

Oranienburg.  Minutenlang herrschte am Sonnabend Ausnahmezustand vor dem Oranienburger Schloss: 28 Brummis hupten um die Wette, um Silvana und Stefan Kamrad, nach ihrer Trauung auf dem Vorplatz zu begrüßen. Im Halbkreis hatten sich die 28 LKWs aufgestellt. „Das war eine Überraschung und für uns Gänsehaut pur, als die LKWs plötzlich alle anfingen zu hupen“, erzählt Silvana. „Mein Mann hat eine Spedition.“ Die Kollegen von „Bruno’s Service & Transport“ ließen es sich am Sonnabend nicht nehmen, ihrem Chef persönlich zum großen Tag zu gratulieren. Die Trucks durften nicht fehlen. „Das waren 28 LKWs. 16 aus meiner Firma. Der Rest waren Freunde“, berichtet Stefan Kamrad stolz. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die das auf die Beine gestellt haben.“

Die LKW-Kolonne auf dem Weg zum Spargelhof nach Kremmen

Die LKW-Kolonne auf dem Weg zum Spargelhof nach Kremmen.

Quelle: Jessica Schütz

Er selbst setzte sich beim anschließenden Autokorso durch Oranienburg ans Steuer. „Wir sind erst durch die Stadt gefahren“, so der Bräutigam.

Nach der Runde durch die Kreisstadt ging es „über Germendorf und Hohenbruch nach Kremmen“, so Stefan Kamrad. Am Ortseingangsschild tauschte das Brautpaar den LKW-Sitz mit der Leder-Couch der Kutsche, die auf einem Tieflader stand. „Damit sind wir dann zum Spargelhof gefahren, wo wir gefeiert haben.“ Silvana und Stefan Kamrad waren überglücklich, zumal sich genau in diesem Moment der „Himmel geöffnet hatte und die Sonne raus kam. Das hat gepasst“, so Stefan Kamrad.

Die Hochzeitskutsche der Familie Kamrad war auf einem LKW befestigt

Die Hochzeitskutsche der Familie Kamrad war auf einem LKW befestigt.

Quelle: Jessica Schütz

Der 39-Jährige ist in Sommerfeld zu Hause. Nach der Schule hatte er Brunnenbauer gelernt und war später zehn Jahre für Komma 10 unterwegs gewesen. 2009 hatte er sich selbstständig gemacht und eine Spedition in Oranienburg gegründet. Heute sind es 16 Fahrzeuge in weiß und orange. Seine Silvana hatte er über das Internet kennengelernt. „Das war vor zehn Jahren“, erzählt die Braut, die mit ihren Eltern und dem Bruder Ronny Bittner (40) in Kremmen aufgewachsen ist. Nach der Schule absolvierte die heute 35-Jährige eine Lehre zur Zahnarzthelferin. In diesem Beruf arbeitet sie noch heute. Die Beiden haben bereits zwei Kinder zusammen. Amy ist acht Jahre alt. Ben-Bruno zwei. Paul (aus Stefans erster Beziehung) macht das Glück perfekt. Gestern hatte das Brautpaar noch einen freien Tag. Eine Hochzeitsreise wird es vorerst nicht geben. „Die Kleine muss in die Schule“, so Silvana. Zudem sei der Bau des neuen Hauses gerade abgeschlossen. „Wir waren mal mit der Aida unterwegs und hatten uns auf dieser Reise verlobt“, plaudert Stefan Kamrad. „Wenn wir die Hochzeitsreise nachholen, dann soll es wieder eine Schiffsfahrt werden.“

Bis dahin managt er seine Spedition. Seine Schwester Julia (32) und Bruder Martin (41) sind stolz. Genau wie die gesamte Familie, die die Überraschung mit dem LKW-Hupkonzert organisiert hatte. Kurz nach 11 Uhr vor dem Schloss.

Von Sebastian Morgner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg