Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Buddeln für den Hirschkäfer
Lokales Oberhavel Buddeln für den Hirschkäfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:20 23.05.2016
Die jungen Naturschützer beim Buddeln und Graben. Quelle: Jonas Rungenhagen
Anzeige
Neuroofen

Auch ohne feste Heimstatt hält der Förderverein Waldschule Zootzen an seiner Projekt- und Bildungsarbeit in der Region fest. Ein halbes Jahr nach dem überraschenden Auszug aus dem Landschulheim am Stolpsee, in dem seither minderjährige Flüchtlinge betreut werden, (MAZ berichtete) haben sich die jungen Naturschützer auf mehrere Einsatzgebiete verteilt. „Wir packen regelmäßig unsere Sachen und fahren durch die Brandenburger Heide“, sagt Vereinsvorstand Rafael Noster. Noch hielten alle Mitglieder zum Verein. Der organisatorische Aufwand sei durch den Wegfall des Vereinssitzes gestiegen, dank der auch finanziellen Unterstützung des Landkreises könne aber einiges aufgefangen werden.

In Zusammenarbeit mit dem Nabu-Regionalverband Gransee, der Landesoberwaldförsterei Steinförde und der Straßenmeisterei Altlüdersdorf bauten die Jugendlichen des Biologie-Leistungskurses am Wochenende in Neuroofen ein Hirschkäferwiege. Die ungewöhnliche Brutstätte dient dem Erhalt und dem Schutz der vom Aussterben bedrohten Käferart, die bei einer Zählung im vergangenen Jahr im Naturpark nachgewiesen worden war. Hauptverbreitungsgebiet sind demnach die Gärten und Wälder um Neuglobsow. Um es dem Käfer leichter zu machen, buddelten die Waldhof-Schüler am Sonnabend schwere Baumstubben in die Erde und füllten die Lücken mit Holzspänen. Wenn das Material im Erdboden verrottet ist, wird es für den Hirschkäfer zur Kinderstube. Ein nächster Höhepunkt im Vereinskalender wird das traditionelle Ferienlager, das erstmals auf dem Zeltplatz in Neuglobsow stattfinden wird. Anmeldungen sind noch möglich.

Von Cindy Lüderitz

Oberhavel Recycling und Wissenschaft - Pilotprojekt in Hohen Neuendorf

Einfache Frage, komplizierte Lösung: Warum gibt es in der Schule eigentlich nur einen Müllsammelbehälter für alles? Dieser Frage widmeten sich zwei Schülerinnen vom Hohen Neuendorfer Marie-Curie-Gymnasium in einer Facharbeit. Zugleich starteten sie ein Pilotprojekt im Physikraum, gründeten eine Müll-AG und wollen ihr System nun in der gesamten Schule einführen.

23.05.2016

Die Premiere ist bereits ausverkauft. Nur für die zweite Vorstellung von „Der halbe Liebesbrief“ am 05. Juni um 17 Uhr gibt es noch wenige Restkarten. Wer also das neue humorvolle Stück zum Thema Liebe der Gruppe Mischmasch vom Theaterverein Leegebruch in der Alten Kapelle am Dorfanger nicht verpassen will, muss sich beeilen.

23.05.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 23. Mai - Falsche Fünfziger

In Oranienburg und Birkenwerder sind Betrüger mit Falschgeld unterwegs. In einem Spätkauf und an einem Imbiss wurde mit falschen 50-Euro-Scheinen bezahlt. Die Polizei bittet jetzt um Hinweise, besonders zu den Autos, mit denen die Täter unterwegs waren.

23.05.2016
Anzeige