Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bürgermeisters Kassen sind leer
Lokales Oberhavel Bürgermeisters Kassen sind leer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:53 13.11.2016
Prinzessin Katja I und Prinz Ralf II sind die neuen Leegebrucher Hoheiten. Quelle: Ulrike Gawande
Anzeige
Leegebruch

Die Jecken seien eindeutig zu spät dran, wenn sie Geld in der Gemeindekasse erwartet hätten, lachte der amtierende Bürgermeister Leegebruchs, Martin Rother, als die Mitglieder des Carneval Clubs Leegebruch (CCL) pünktlich zum Beginn der fünften Jahreszeit gestern 11.11 Uhr vor seiner Rathaustür standen.

Zur Galerie
Leegebruchs Bürgermeister Martin Rother musste sich pünktlich am 11.11 um 11:11 Uhr eines großen Ansturmes feierwütiger Jecken des Carneval Club Leegebruch erwehren. Doch gab es nichts zu holen, schließlich sei das Gemeindevermögen gut investiert, so Rother. Doch den Rathausschlüssel gab der Ortschef gerne heraus. Nun ist die 54. Session des CCL eröffnet.

„Die Gemeindekasse ist leer. Das Geld wurde in Baumaßnahmen investiert“, so Rother. Aber er habe noch ein paar Mäuse zusammengekratzt, so dass es wenigstens für ein Fläschchen Schnaps gereicht habe. Und so übergab er die Kasse an den Vorstand des CCL. Beim Rathausschlüssel zögerte Rother ein wenig, schließlich habe er sich in diesem Jahr nicht so kampflos ergeben wollen. „Alle Mitarbeiter waren im Trainingslager und haben Beamtendreikampf geübt: falten, lochen und abheften.“

Doch es nützte nichts: „Auch wenn ich alle schlafenden und arbeitenden Männer zusammenkratze, reicht es nicht. Ich erkenne die Übermacht des CCL an.“ Und so übergab der Amtschef den großen, goldenen Schlüssel an das neue Prinzenpaar, Katja Bailleu und Ralf Töwe, das mit lautem „Muh Muh re re“, dem Leegebrucher Karnevalsruf, beim Umzug durch den Ort von den Bürgern begrüßt worden war. „Die beiden hatten sich schon im letzten Jahr, als wir kein Prinzenpaar finden konnten, bereit erklärt , 2016/17 die Herrschaft zu übernehmen. Und sie haben Wort gehalten“, freute sich CCL-Vereinspräsidentin Jessika Freude. So brauchte zur Eröffnung der 54. Session kein Puppenpaar, wie im Jahr zuvor, durch Leegebruch gefahren zu werden.

Unzählige Bürger standen am Straßenrand und jubelten den Karnevalisten zu. Tapfer trugen die Mädchen und jungen Frauen der vielen Tanzgarden nur Strumpfhosen zu ihren Uniformen. Aber nur vereinzelt rote Nasen zeugten von den kühlen Außentemperaturen rund um den Gefrierpunkt. Die taten jedoch der Stimmung keinen Abbruch und im Lokal Bierbunker gaben die Nachwuchstänzer eine erste Kostprobe ihres neuen Programms, das bei den verschiedenen Karnevalsveranstaltungen im Februar 2017, vom Kinderfasching, über die Prunksitzung bis zum Lumpenball gezeigt werden wird.

Info Kartenreservierung ab sofort. Der Kartenverkauf startet ab 23. November, immer mittwochs im Vereinshaus. Mehr Informationen gibt es auf www.ccleegebruch.de

Von Ulrike Gawande

Der erste Bauabschnitt der Wupperstraße ist fertig. Damit gelangen die Schulkinder aus dem Wohngebiet nun wesentlich sicherer zu ihrer neuen Comeniusschule in der Jenaer Straße. Im nächsten Frühjahr geht der Ausbau der Wupperstraße bis zur Rheinstraße weiter. Dort verkehrt auch der Bus der Linie 804.

11.11.2016

Im Dezember wollen die Gemeindevertreter von Oberkrämer den Haushaltsplan für 2017 beschließen. Er sieht Investitionen in Höhe von 1,98 Millionen Euro vor. Das Geld geht in alle Ortsteile. Für den eventuellen Bau neuer Kita-Gebäude ist auch noch genügend Geld da.

11.11.2016

Wem beim Radeln ständig der Hintern, die Handgelenke oder die Knie schmerzen, der sollte keinesfalls für immer absteigen, sondern sich einmal gut beraten lassen. Das empfehlen drei Männer, die ihr Hobby – das Radfahren – in Bergfelde zum Beruf gemacht haben. Ihre Passion wurde zur Mission.

11.11.2016
Anzeige