Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bürgerverein Bieselheide begeistert sich für Boule
Lokales Oberhavel Bürgerverein Bieselheide begeistert sich für Boule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 10.03.2018
Bei jedem Wetter sind die Boulespieler von Ostern bis zum Herbst sonnabends auf dem Platz. Harald Grimm: „Es wird grundsätzlich gespielt.“ Quelle: privat
Anzeige
Schönfließ

Zum 15. Geburtstag des Bürgervereins Bieselheide entstand 2015 die Idee, eine Boulebahn in dem 1997/1998 erbauten Wohngebiet in Schönfließ zu errichten.

Bahn zum 15. Geburtstag des Vereins

„Jeder sollte sich etwas zum Sommerfest überlegen“, erinnert sich Harald Grimm, dessen Frau Ingrid Sontheimer-Grimm seit 2015 Vorsitzende des Vereins ist, an die Idee zur Boulebahn. Von der Idee war auch der Bürgermeister begeistert, der darauf den Bau der Bahn am unteren Regenrückhaltebecken dem Nachbarschaftsverein zum Jubiläum schenkte. Anfangs wurde auf Rasen, mit Flatterband umrandet, gespielt.

Boulegruppe Schönfließ Quelle: privat

Später kam eine richtige Bahn, dann eine zweite sechs Meter breit, zwölf Meter lang, hinzu. Denn das Interesse ist groß.

Jeden Sonnabend wird gespielt.

So treffen sich jeden Sonnabend von April bis Oktober von 15 bis 16.30 Uhr rund 15 bis 20 Boule-Begeisterte, um diesem Präzisionskugelsport zu frönen, dessen Ursprünge bis zu den alten Griechen zurückzuverfolgen sind. Bundeskanzler Adenauer weckte für die italienische Variante des Boccia bereits Ende der 50er Jahre das Interesse der Menschen, während das Boule-Spiele über französische Soldaten im Westen und in Berlin oder durch Frankreichurlauber seit den 60er Jahren Einzug hielt.

Boulegruppe Schönfließ Quelle: privat

„Boule wird immer populärer.“

„Boule wird immer populärer“, weiß Harald Grimm. „Es macht Spaß, es kann jeder. Hier können auch Anfänger Erfolgserlebnisse haben.“ So ist in Schönfließ bisher nur ein einziges Mal das Spiel ausgefallen. „Mein Mann will immer spielen“, lacht seine Frau. Es sei eben ein wunderbar ruhiges Nachbarschaftsspiel, sind sich die beiden einig. „Man trifft sich, unterhält sich und spielt zusammen.“

Boulegruppe Schönfließ Quelle: privat

Doch man dürfe den sportlichen Effekt nicht unterschätzen. Besonders beim Werfen sei zudem Konzentration gefragt. „Wir sind aber ein Nachbarschaftstreff, kein ehrgeiziger Verein.“ Auch wenn der Ehrgeiz gewachsen sei, so die Vereinschefin. Jeder sei willkommen, lädt sie ein. Auch Zuschauer. Zudem gibt es Cidre, Kaffee und Kekse.

Auch bei Familienfeiern werden die Bahnen genutzt

Mittlerweile wurde rund um die Boulebahnen ein Zaun errichtet, dessen Pforte jedoch offen ist, damit jeder den Platz nutzen kann, aber Radfahrer oder Hunde trotzdem davon abgehalten werden.

Boulegruppe Schönfließ Quelle: privat

Eine Überdachung, die in diesem Jahr noch mit Tisch, Bänken und Schrank für Besen und Rolle ausgestattet werden soll, runden das Ensemble ab. Auch bei Familienfeiern werden die Bahnen genutzt, weiß Grimm. „Sie sind eben ein Hingucker.“

Ein Schild mit dem Regelwerk soll aufgestellt werden.

Sonnabend sind stets zwei Mitglieder des Bürgervereins vor Ort. Wenn Grimms verhindert sind, bringen Michael Rasch oder Bernd Theuerkauf die Kugeln mit und erklären die Regeln. Auch wenn zukünftig ein Schild mit dem Regelwerk aufgestellt werden soll. Der Boule-Saisonstart ist in der Bieseheide am 7. April um 15 Uhr.

weitere Informationen: www.buergerverein-bieselheide.de

Von Ulrike Gawande

Ödlandbrand in Zehdenick, Autofahrer ohne Führerschein in Velten und in Hennigsdorf wird ein gestohlenes Auto sichergestellt – diese und weiter Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 7. März.

07.03.2018

Private Betreiber kümmern sich seit 1. März um die A 10 und A 24 von Pankow über das Dreieck Oranienburg bis Neuruppin. Entlassen werden die Mitarbeiter wohl nicht. Der Landestraßenbetrieb sucht gerade Mitarbeiter in diversen Autobahn- und Straßenmeistereien, vor allem weiter südlich in Brandenburg.

10.03.2018

Die innovative Fahrzeugmesse findet 2018 zum inzwischen siebten Mal statt. Die Wirtschaftsjunioren Oberhavel organisieren sie ehrenamtlich und mit Herzblut. Am Mittwochnachmittag nahmen sie den Bürgermeister mit ins Boot.

10.03.2018
Anzeige