Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Bundespräsident Gauck gedenkt Opfer der Pogromnacht
Lokales Oberhavel Bundespräsident Gauck gedenkt Opfer der Pogromnacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 09.11.2015
Medienansturm vor dem Bethaus der jüdischen Gemeinde in der Sachsenhausener Straße. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Oranienburg

Bundespräsident Joachim Gauck hat am Montagvormittag Oranienburg besucht. Anlass war das Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht vor 77 Jahren in der Stadt. Zunächst legte das Staatsoberhaupt an der Gedenktafel am Standort der ehemaligen Synagoge in der Havelstraße einen Kranz nieder und kam anschließend mit Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde im Bethaus an der Sachsenhausener Straße ins Gespräch. Diese blickt auf eine 300-jährige Geschichte zurück. Aktuell zählt die Gemeinde 100 Mitglieder, die unter anderem ans Russland, der Ukraine, aus Litauen und Tadschikistan stammen. Nach der Kranzniederlegung sprach Landesrabbiner Nachum Presman ein Gebet.

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 hatten die Nationalsozialisten Hunderte Synagogen in Brand gesteckt und Tausende jüdische Geschäfte und Friedhöfe in Deutschland zerstört. Auch die Synagoge in Oranienburg wurde angezündet. 1944 wurde das Gebäude durch einen Luftangriff vollständig zerstört. Auch in mehreren anderen brandenburgischen Städten wird am Montag an die Opfer der Pogromnacht erinnert.

Von Heike Bergt

Oberhavel Comedy in der Kulturschmiede in Schwante - Die Intrigen der Schwester Cordula

Die Kulturschmiede in Schwante war mal wieder ausverkauft. Am Sonnabend trat dort Schwester Cordula auf. Zwei Jahre mussten die „Freunde der Kulturschmiede Schwante“ auf diese Comedyshow namens „Schwester Cordula liest Arzt-Romane“ warten, so begehrt sind die Auftritte der temperamentvollen Schauspielerin Saskia Kästner und ihrem „Dauerzivi“ Dirk Rave.

12.11.2015
Brandenburg Versteigerung in Mühlenbeck - Pierre-Brice-Auktion bringt 510.000 Euro

Nicht ein Stück ist übrig: Die Versteigerung des Nachlasses von Pierre Brice am Wochenende in Mühlenbeck (Oberhavel) hat mehr als eine halbe Million Euro eingebracht. Die Witwe des berühmten Winnetou-Darstellers will einen Teil der Einnahmen spenden.

09.11.2015
Oberhavel Bürgermeisterwahl in Oberkrämer - Peter Leys (BfO) mit absoluter Mehrheit

Peter Leys (BfO) bleibt Bürgermeister in Oberkrämer. Mit 64,7 Prozent der abgegebenen Stimmen schaffte er gleich im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit. Somit ist eine Stichwahl nicht nötig. Carsten Schneider (SPD) und Jörg Ditt (Grüne) äußerten sich am Sonntagabend enttäuscht über den Wahlausgang.

08.11.2015
Anzeige