Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bungalow lichterloh in Flammen

Brand in Nassenheide Bungalow lichterloh in Flammen

Ein Bungalowbrand hielt am frühen Sonntagmorgen 20 Feuerwehrleute aus Nassenheide und Teschendorf in Atem. Als die Kameradinnen und Kameraden, die um 5.12 Uhr alarmiert wurden, am Unglücksort eintrafen, stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Zum Glück befanden sich keine Personen in dem Gebäude.

Voriger Artikel
83-Jähriger im Moderfitzsee ertrunken
Nächster Artikel
Schüler für Grundschule Nummer 4

Das Feuer hat vom Bungalow am Mühlenweg in Nassenheide nicht viel übrig gelassen.

Quelle: Wittke

Nassenheide. Ein brandheißes Wochenende liegt hinter den Kameradinnen und Kameraden aus Nassenheide und Teschendorf. In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags – die Alarmierung erfolgte um 5.12 Uhr – mussten sie zu einem Feuer in die Nassenheider Mühlensiedlung ausrücken. Aus noch ungeklärter Ursache war am Mühlenweg 43 ein Bungalow in Brand geraten. „Schon aus großer Entfernung zeichnete sich eine große Qualmwolke ab“ berichtete Löschmeister Thomas Roggelin aus Nassenheide, der als Einsatzleiter fungierte. Und der Teschendorfer Kamerad David Schädler fügte hinzu: „Alles war kohlenrabenschwarz.“

Die Kameraden während der Löscharbeiten

Die Kameraden während der Löscharbeiten.

Quelle: privat

Als die Feuerwehrleute aus Nassenheide und Teschendorf am Unglücksort eintrafen, brannte der Bungalow bereits in voller Ausdehnung, das Dach war bereits eingestürzt. „Die Leichtbauweise des Bungalows hat die schnelle Ausdehnung des Feuers begünstigt“, so David Schädler. Mit dem Teschendorfer Tanklöschfahrzeug wurde der erste Löschangriff gestartet, währenddessen eine stabile Wasserversorgung aufgebaut und dann aus drei Rohren gelöscht. Anschließend durchkämmten mit Atemschutzmasken ausgerüstete Kameraden den Brandort.“Wir wussten ja nicht, ob sich bei Brandausbruch womöglich Personen in den Bungalow befunden haben“, so Thomas Roggelin. Dies war zum Glück nicht der Fall. Gegen 7.30 Uhr konnte der Einsatz, an dem 20 Feuerwehrleute beteiligt waren, beendet werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache sind derzeit noch nicht abgeschlossen. Wie es bei der Polizei am Montag hieß, kann ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden. Es soll aber am Samstagabend in dem Bungalow gefeiert worden sein. Folglich müsse in Erwägung gezogen werden, dass auch dort die Ursache für das spätere Feuer liegen könnte.

Am Sonntagnachmittag waren die Kameraden aus Nassenheide und Teschendorf dann erneut gefordert. Gegen 16.30 Uhr mussten sie zu einem weiteren Feuer in Nassenheide ausrücken. Es brannten zwischen 100 und 150 Quadratmeter Waldboden an der Hohenbrucher Chaussee in Richtung Teerofen.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg