Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Bunte Decken gegen innere und äußere Kälte

Velten Bunte Decken gegen innere und äußere Kälte

Bei der Patchworkgruppe der evangelischen Kirche Velten ist es seit 16 Jahren Tradition im Herbst den Geburtstag der Gruppe, die im Oktober 2001 gegründet wurde, mit einer Schau ihrer Werke unter dem Motto „Bunte Decken gegen innere und äußere Kälte“ zu feiern. Und zu Kaffee und Kuchen einzuladen.

Voriger Artikel
Raucherzone an der Schule ist freiwillig
Nächster Artikel
Birkenallee bleibt gesperrt

Karin Kaufmann (2.v.l.) und Renate Wright (r.) mit der Patchworkgruppe und den Antependien.

Quelle: Ulrike Gawande

Velten. Sämtliche 50 Bundesstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika hat Manuela Binsel auf ihren Wandbehang in Patchworktechnik verewigt. Jeder ist durch einen Stoff mit der jeweiligen Staatsblume gestaltet. In New York ist es die Rose, die Sonnenblume in Kansas, die Lupine in Texas und in Kalifornien blüht der Kalifornische Mohn. Die Lage der Hauptstädte der Bundesstaaten ist durch kleine Knöpfe gekennzeichnet. Und selbst die Struktur des Meeres und die Florida Keys sind auf der Decke zu erkennen.

Drei Monate hat die Berlinerin, die zur Veltener Patchworkgruppe der evangelischen Kirchengemeinde gehört an dem Kunstwerk gearbeitet. Vor zehn Jahren. Doch zum ersten Mal stellt sie den farbenfrohen Wandbehang bei der Patchworkausstellung, die heute und morgen jeweils von 14 bis 18 Uhr im Gemeindezentrum in der Breiten Straße 17 zu sehen ist, aus. „Ich bin ein Amerikafan“, verrät Binsel.

Die Patchworkgruppe wurde von Marion Wutke und Renate Wright als Integrationsprojekt für russische Spätaussiedler ins Leben gerufen. Die sind heute nicht mehr dabei, aber Renate Wright leitet die Gruppe mit Karin Kaufmann bis heute. Jeden Donnerstagmorgen treffen sich zehn nähfreudige Frauen zum gemeinsamen Patchworken, Entwerfen, Nähen, Besprechen und zu einer Tasse Kaffee und Kuchen. Die gibt es für die Besucher auch zur Ausstellung. Denn bei der Patchworkgruppe ist es seit 16 Jahren Tradition im Herbst den Geburtstag der Gruppe, die im Oktober 2001 gegründet wurde, mit einer Schau ihrer Werke unter dem Motto „Bunte Decken gegen innere und äußere Kälte“ zu feiern. Und zu Kaffee und Kuchen einzuladen.

Der Eintritt ist frei. Zahlreiche Wandbehänge sind zu sehen, aber auch Patchwork-Taschen und Kissen. Und zwei Antependien. Das sind Vorhänge, die den Kirchenaltar schmücken. Unikate, die in violett, von der Gruppe genäht, jetzt in der Ausstellung, zum Buß- und Bettag aber am Altar der Stadtkirche Velten zu bewundern sein werden.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg