Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Burger Kings erste Filiale im neuen Design
Lokales Oberhavel Burger Kings erste Filiale im neuen Design
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 09.05.2016
Das Team der neuen Burger-King-Filiale auf dem Autohof Oberkrämer in Vehlefanz. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Vehlefanz

Geöffnet ist eigentlich schon seit Freitag – ganz offiziell aber startete die neue Burger-King-Filiale im Gewerbepark Vehlefanz am Montagvormittag. Jeden Tag bis 1 Uhr in der Nacht gibt es dort nun Whopper und Co. auf dem Autohof Oberkrämer.

„Wir haben festgestellt, dass Oberkrämer ein hervorragender Standort ist“, sagt PR-Sprecherin Friderike Carolin Weiss. Das Angebot richtet sich an die Autofahrer auf dem nördlichen Berliner Ring und an die Bewohner der umliegenden Orte. Insgesamt gibt es in Brandenburg 16 Restaurants der Kette.

Das Geschäft steht auf dem Oberhof Oberkrämer. Quelle: Robert Tiesler

Das Angebot – Burger, Pommes, Eis, Getränke – ist das weltweit bekannte, und dennoch ist das Geschäft in Vehlefanz ein deutschlandweiter Vorreiter. Es ist in ganz neuem Design ausgestattet worden. „Es weckt ein wenig Nostalgie und ist eine Kombination aus den Kernelementen der Marke Burger King und seiner gegrillten Produkte“, so Friderike Carolin Weiss. Holz, Metall und Stein prägen das neue Erscheinungsbild. Und dazu: Elemente in Grün (wie der Salat im Burger), in Rot (Tomaten) und Dunkelbraun (Beef). Fotos, die die Burger-King-Geschichte zeigen, bekommen die Gäste außerdem zu sehen.

Bis zu 35 neue Arbeitsplätze werden in Vehlefanz geschaffen. Besetzt sind sie noch lange nicht, wie Gebietsleiter Manfred Schwefel sagt. Es sei bislang durchaus ein Problem, genügend Mitarbeiter zu finden. Jeder, der mindestens 18 Jahre alt sei, könne sich melden. „Die Personalfindung ist eine echte Herausforderung“, so Manfred Schwefel. Das liege auch an der fehlenden Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Er verweist jedoch auf die Aufstiegschancen. Restaurantleiter Marco Beier aus Berlin beispielsweise hat als normaler Mitarbeiter angefangen, leitete später schon mehrere Filialen der Restaurantkette in Berlin.

Neues Laden-Design – deutschlandweite Premiere in Vehlefanz. Quelle: Unternehmensfoto

Das Markenzeichen von Burger King ist das gegrillte Beef für die Burger. Es wird frisch zubereitet, das Fleisch kommt dann jedoch oft auch in Wärmebehälter. Wie lange es dort zwischengelagert werden darf, werde nicht verraten, hieß es am Montag im Laden. Nach negativen Medienberichten über die Zustände im Unternehmen ist man in der dortigen PR-Abteilung vorsichtig geworden. Eine Parole hat man aber ausgerufen: Der Laden solle einer der besten in der Region werden.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Hoffnungsschimmer für todkrankes Kind - Cherine kann nach Disneyland fahren!

Das Schicksal der schwerkranken Cherine aus Oranienburg bewegt die Menschen. Sie hat einen Gehirntumor. Unternehmer, Sportler und Privatleute beteiligen sich an der Spendenaktion, die eine enge Freundin der Familie ins Leben gerufen hat. Das Geld soll den größten Wunsch der Sechsjährigen erfüllen – mit Erfolg! Und es gibt sogar einen Hoffnungsschimmer.

10.05.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 9. Mai - Betrunkene in Handschellen abgeführt

Weil ein Auto in Schlangenlinien auf der B 167 fuhr, alarmierten zeugen die Polizei. Die Beamten stellten die 49 Jahre alte Fahrerin bei Neulöwenberg. Sie war betrunken und desorientiert. Als sie aufgefordert wurde, zur Blutprobe mitzukommen, wehrte sie sich so heftig, dass sie überwältigt werden musste.

09.05.2016

Zwischen Freienhagen und Neuholland hat am Montag zum dritten Mal in zwei Tagen ein Waldstück gebrannt. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Liebenwalde konnte die Flammen löschen. Wie bekannt wurde, hat die Polizei inzwischen eine Person überprüft, die anfänglichen Verdachtsmomente, so hieß es, hätten sich jedoch nicht bestätigt.

09.05.2016
Anzeige