Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel CDU: Bommert bedauert Jamaika-Aus
Lokales Oberhavel CDU: Bommert bedauert Jamaika-Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 24.11.2017
Frank Bommert (l.), CDU-Chef in Oberhavel, und Brandenburgs CDU-Generalsekreträr Steeven Bretz auf dem Spargelhof in Kremmen. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Das Scheitern der Jamaika-Sondierung in Berlin hatte Auswirkungen bis nach Kremmen. CDU-Generalsekretär Peter Tauber musste Montagabend seine Teilnahme an den Kremmener Gesprächen auf dem Spargelhof absagen. Für ihn kam stattdessen Brandenburgs CDU-Generalsekretär Steeven Bretz.

Frank Bommert, Chef der Christdemokraten in Oberhavel, bedauerte, dass es im Bund keine Koalition mit CDU/CSU, FDP und Grünen geben wird. „So hätte man Deutschland anders aufstellen können“, sagte Bommert in seiner Rede. Er befürchtet in der jetzigen politischen Situation einen Stillstand. Neuwahlen bezeichnete er als schlechteste Variante. Eine Minderheitsregierung sei zwar „nicht das Tollste“, aber machbar. Angela Merkel habe als Kanzlerin das Potenzial, den Bundestag zu ordnen.

Steeven Bretz warf der FDP, die die Sondierung platzen ließ, eine Inszenierung vor. Es könne zudem nicht Aufgabe der Politik sein, die Menschen so lange wählen zu lassen, bis ein passenden Ergebnis dabei rauskäme, so Breetz weiter.

Am kommenden Wochenende wählt die CDU Oberhavel ihren Vorsitzenden. Frank Bommert stellt sich zur Wiederwahl, seine Gegenkandidatin ist Nicole Walter-Mundt.

Von Robert Tiesler

Nach Aussage der Staatsanwaltschaft in Neuruppin gestaltet sich das Verfahren gegen den mutmaßlichen Brandstifter von Germendorf als sehr komplex. Der sitzt weiter in Untersuchungshaft.

26.03.2018

Die Bewohner der Kremmener Kirchstraße ärgern sich über das leer stehende Haus Nummer 14. Wie Bürgermeister Sebastian Busse (CDU) bestätigt, gibt es seitens der Stadt Kremmen den Willen, das Gebäude zu kaufen. Dafür gibt es auch Fördermittel.

24.11.2017
Oberhavel Polizeiüberblick vom 21. November - Polizeiüberblick vom Dienstag

Ein manipulierter Lkw, ein 12-jähriger Ladendieb, eine vorgetäuschte Fahrerflucht – diese und weitere Meldungen gibt es im aktuellen Polizeibericht aus dem Kreis Oberhavel vom 21. November.

21.11.2017
Anzeige