Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Chaos vor den Schulen

Skepsis gegenüber Elternhaltestellen Chaos vor den Schulen

„Frühmorgens herrscht dort überall Chaos“, beschreibt Angela Minge die alltägliche Verkehrssituation vor den Hennigsdorfer Grundschulen. Im großen Ganzen aber läuft alles gesittet ab. Die Schul-Fachdienstleiterin informierte am Dienstag im Sozialusschuss über das Ergebnis einer Untersuchung und der möglichen Einrichtung von „Elternhaltestellen“.

Voriger Artikel
Straßensperrung in Liebenwalde
Nächster Artikel
71-jähriger Radler bei Unfall verletzt

Der Schulstress beginnt frühmorgens, wenn Eltern ihre Kinder bis vor die Tür fahren wollen.

Quelle: Ulrich Bergt

Hennigsdorf. „Frühmorgens herrscht dort überall Chaos“, beschreibt Angela Minge die alltägliche Verkehrssituation vor den Hennigsdorfer Grundschulen. Im Großen Ganzen aber läuft alles gesittet ab, die Beteiligten nehmen aufeinender Rücksicht. Die Schul-Fachdienstleiterin informierte am Dienstag im Sozialusschuss über das Ergebnis einer Untersuchung zu den Schulwegen und der möglichen Einrichtung von „Elternhaltestellen“. Das Stadtparlament hatte zu Jahresbeginn die Verwaltung beauftragt, solche speziellen Punkte zu untersuchen, an denen Eltern ihre Kinder gefahrlos zur Schule bringen und wieder abholen können.

Das vorläufige Fazit: Solche „Elternhaltestellen“ würden die Situation kaum ändern, zumal das Hinweisschild keine rechtliche Wirkung besitzt, wie Tiefbauamtschef Dirk Asmus erläuterte. „Positive Effekte können nur durch eine Veränderung des Verhaltens der Eltern erzielt werden“, meint die Verwaltung. Denn an Gelegenheiten, im Umkreis der drei Grundschulen zu halten, fehlt es nicht. „Wir haben nicht schlecht gestaunt, wie viele Möglichkeiten es gibt“, erklärte Angela Minge. „Man muss nicht direkt vor das Schultor fahren“, meinte auch Grünen-Stadtverordnete Britta Rostock.

Für alle drei Hennigsdorfer Grundschulen hat die Stadt bereits seit Ende der 1990er Jahre detaillierte Schulwegepläne ausgearbeitet. Symbole kennzeichnen darin Gefahrenstellen, geeignete Straßenübergänge, Bushaltestellen, Ampeln und Radwege. Außerdem enthalten sie individuelle Empfehlungen beziehungsweise Warnungen zur Nutzung bestimmter Straßen. Für die geplante vierte Grundschule, die im kommenden Jahr in der jetzigen Schule an den Havelauen eingerichtet werden soll, wird die Stadt ebenfalls einen Schulwegeplan herausgeben. Die Pläne sollen dann auch auf der Homepage der jeweiligen Schule veröffentlicht werden.

Vier Schulbezirke und zwei Überschneidungsgebiete

Die neue Schulbezirkssatzung geht von vier Schulbezirken und zwei Überschneidungsgebieten aus.

Das Einzugsgebiet der „Grundschule Neu“ soll das gesamte Stadtgebiet östlich der Bahnlinie, also den alten Ortskern und Stolpe-Süd, umfassen.

Das Überschneidungsgebiet von der Parkstraße/Schönwalder Straße bis zum Havelkanal ist gemeinsamer Einzugsbereich der Grundschulen Neu, Theodor Fontane und der Biber-Grundschule

Das zweite Überschneidungsgebiet liegt zwischen Marwitzer Straße und Forststraße für die Grundschulen Nord, Neu und Fontane.

Hinzu kommen die „eigenen“ Schulbezirke der Grundschulen Nord, Fontane und der Biber-Grundschule.

Wenn mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 die Grundschule „neu“ eröffnet wird, müssen auch die Schulbezirke einen neuen Zuschnitt erhalten. Die Stadtverwaltung hatte bereits im Juni ihre Pläne vorgestellt. Demnach soll es künftig vier Schulbezirke und zwei sogenannte Überschneidungsgebiete geben (siehe Infokasten). Hans-Hermann Rönnecke (Bürgerbündnis): „Die Schulbezirke sind richtig: Kleine Beine – kurze Wege.“ Der Ausschuss sprach sich für diese Variante aus, die CDU enthielt sich. Das Stadtparlament entscheidet am 4. November. „Wir werden dann die Zahl der Einschüler ermitteln und dem Schulamt mitteilen“, so Angela Minge. „Die Kinder aus den Überschneidungsgebieten werden dann den Schulen zugeordnet.“

Von Ulrich Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg