Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Charlotte und ihre Familie sind dabei

Noch Statisten für Oranienburgs Festumzug gesucht Charlotte und ihre Familie sind dabei

Der Festumzug am 4. Juni zur 800-Jahr-Feier von Oranienburg wird das Großereignis im Festjahr 2016. Das sollten sich die Oranienburger nicht entgehen lassen. 90 Vereine, Schule und Institutionen haben schon zugesagt, dabei zu sein. Noch fehlen jedoch Statisten, die für historische Bilder kostümiert werden. Sie können sich bei Koordinator Ulrich Koltzer melden.

Voriger Artikel
Leitplanke in Grüneberg beschädigt
Nächster Artikel
Aus für Veranstaltungsreihe der Bibliothek

Finden es wichtig, das Ereignis des kommenden Jahres in der Stadt nicht zu verpassen: Sabrina Knape und ihre Tochter Charlotte (7).

Quelle: Enrico Kugler

Oranienburg. Es soll der Tag des Jahres 2016 werden, an dem ganz Oranienburg auf den Beinen ist: Der 4. Juni. An diesem Sonnabend findet der Festumzug zur 800-Jahr-Feier statt – als Höhepunkt des Jubeljahres. Sein Motto: „Eine Stadt feiert sich selbst“. Inzwischen haben sich Dutzende Interessengruppen bei Festumzugskoordinator Ulrich Koltzer gemeldet. Sie wollen dabei sein, ihren Sportverein, die Feuerwehr, den Ruderclub, die Schule, den Geschichtsverein vorstellen. In thematischen „Schaubildern“ werden zudem die verschiedenen Epochen und das Leben der Menschen zu dieser Zeit widergespiegelt: Ob zur Zeit der Slawen, Louise Henriettes, in der DDR oder heute.

Ulrich Koltzer möchte noch einmal aufrufen: „Machen Sie mit, verpassen Sie nicht diese Chance, dabei zu sein beim Festumzug.“ Ob im Kollegenkreis, mit Freunden, als Familie – „wir brauchen noch viele Statisten, die wir mit Kostümen ausstatten, gerade Familien“, so Koltzer.

Auf jeden Fall dabei ist die siebenjährige Charlotte Knape mit ihren Eltern Sabrina und Andy und der 13-jährigen Schwester Annalena. „Es geht nicht darum, im Mittelpunkt zu stehen, ich finde, da muss man einfach mitmachen“, findet Sabrina Knape. Dabei hatte Tochter Charlotte die Sache ins Rollen gebracht: Auch in der Havelschule hatte es im Vorfeld des diesjährigen Orangefestes einen Aufruf zur Suche von Kinder-Statisten gegeben. Charlotte stand als eines der Kinder aus dem von Louise Henriette gegründeten Waisenhaus auf der Bühne. Charlotte löcherte die Eltern, bis alle drei mitmachten: Sabrina und Andy Knape als Hugenotten-Paar. Anfängliche Unsicherheit und Nervosität waren schnell überwunden. Nun wird die Oranienburger Familie auch beim Festumzug 2016 wieder in die Kostüme schlüpfen.

Was Waisenkinder sind, das kann Charlotte perfekt erklären: „Kinder, die ihre Eltern verloren haben und sehr gut erzogen sind. Wenn sie groß sind, werden sie losgelassen.“ Das fiele ihrer Mutti mit ihr und der Schwester manchmal schwer. Eigentlich sollen mehr als 20 Waisenkinder im Festumzug mitlaufen, „aber zum Orangefest gab es erst drei“, erinnert sich Charlotte. Deshalb sind noch mehr als Statisten willkommen. „Und wann kommt man schon mal dazu, sich zu verkleiden und Geschichte hautnah zu erleben“, findet Sabrina Knape.

„Gerade zum Thema der Hugenotten, das wir im Festumzug darstellen möchten, fehlen uns noch etliche Darsteller. Wer Lust darauf hat, kann sehr gerne mitmachen, wir brauchen dann lediglich die Konfektionsgröße“, bittet Ulrich Koltzer. Auch kleinere Randthemen, die das Leben in jeder Region beeinflusst haben, würde er gern noch präsentieren, wie die Auswirkungen der grassierenden Pest im Mittelalter und die Zeit der Hexenverfolgung. „Ideen gibt es sehr viele, die Umsetzung ist jetzt in großen Zügen geplant.“

Das Festkomitee kommt im November wieder zusammen. Der Festumzug soll dann vom alten Busbahnhof in der Stralsunder Straße zum Schloss führen, mit Musik, Moderation, einem Begleitheft. Im Schlosspark wird gefeiert. „Ich hoffe, dass die Vereine und alle, die zugesagt haben, die dunkle Jahreszeit nutzen, um mit ihrer Schaubildern Nägel mit Köpfen zu machen,“ so Koltzer, denn der Festumzug sei nur noch scheinbar in weiter Ferne.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg