Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Chor trifft Blech und Feuerwehr
Lokales Oberhavel Chor trifft Blech und Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 18.07.2016
Solistinnen des Berliner Chores „Mitsingzentrale“ berührten bei „You raise me up“ das Publikum. Quelle: Foto: Gawande
Anzeige
Schönfließ

Alle zwei Jahre wird in Schönfließ der „Schönfließer Sommer“ gefeiert. Ein Fest für das ganze Dorf, das stets unter einem bestimmten Motto steht. „Wir feiern nur jedes zweite Jahr, um unseren Gästen wirklich etwas bieten zu können“, erklärt Ortsvorsteher Mario Müller (CDU). Und so war in diesem Jahr mit dem 112.Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr Schönfließ das passende Festthema gegeben. „112, das ist ein ganz besonderes Jubiläum, da durften natürlich auch die anderen Wehren aus dem Mühlenbecker Land nicht fehlen“, freute sich Müller über den großen Zuspruch zum Sommerfest, das am Sonnabend unzählige Menschen auf den Dorfanger von Schönfließ lockte. Auch die Glienicker und Hohen Neuendorfer schickten ihre Feuerwehren zum großen Fahrzeugkorso vorbei.

Vor Ort auch der Katastrophenschutz und das DRK aus Oberhavel, die ihr Können den Besuchern zeigten. Quelle: Ulrike Gawande

Der Feuerwehrnachwuchs zeigte dann – zur Freude der Zuschauer – beim Löschangriff nass, was sie schon alles gelernt haben. Neun Mannschaften waren angetreten, und die Schönfließer gingen als Sieger vom Platz. Aber auch für die erwachsenen Feuerwehrmänner hatte Müller eine Überraschung parat: Beförderungen. „Sonst werden die bei der Hauptversammlung überreicht, aber bei Jubiläen, ist das Fest dafür besser geeignet.“

Kinderprogramm zum Schönfließer Sommer Quelle: Ulrike Gawande

Ein buntes Festprogramm mit Ponyreiten, Kinderspiel- und Bastelangeboten wartete am Nachmittag auf die Besucher. Dann begann das große Umbauen für das Abendprogramm mit Fischer-Double und Feuerwerk. Zuvor aber öffneten sich die Türen der sanierungsbedürftigen, historischen Dorfkirche zum Benefizkonzert im Rahmen der Schönfließer Sommermusiken. „Chor trifft Blech“ war das gemeinsame Konzert des Chores Mitsingzentrale aus Berlin und des Bläserquintetts „Brass4Five“ aus Hohen Neuendorf überschrieben. Erik Enseleit, Chef der Mitsingzentrale, und Carsten Vogt von Brass4Five, sind beide im Organisationsteam der Sommermusiken aktiv. Warum also nicht einmal gemeinsam musizieren, habe man sich gefragt. Eine gelungene Idee, die von den Zuschauern mit stehenden Ovationen und einem vollen Spendentopf zur Kirchensanierung belohnt wurde.

Benefizkonzert in der Schönfließer Dorfkirche, für deren Sanierung Geld gesammelt wurde. Quelle: Ulrike Gawande

Die 22 Sängerinnen und Sänger begeisterten das Publikum mit einem schwungvollen, abwechslungsreichen Mix aus Gospels, Popmusik und Hits. Kaum ein Fuß, der nicht mitwippte, als der Chor auf eine Reise in die 70er Jahre ging. Von ABBAs Dancing Queen bis „We are family“ von Sister Sledge war alles dabei. Die fünf Bläser zeigten indes bei Jazzklassikern sowie bei „Come along“ von Michael Schütz, wie modern und mitreißend Blasmusik sein kann.

Für einen Gänsehautmoment sorgte abschließend das Trompetensolo zu Amazing Grace, in das ausdrucksstark und gefühlvoll Solistin und Chor einstimmten. Die bis auf den letzten Platz gefüllte Kirche wurde zu einer Insel im Festgeschehen. Man fühlte sich „Wie im Himmel“, ein schwedischer Film aus dem dann noch gefühlvoll „Gabriellas Song“ erklang.

Von Ulrike Gawande

Es war ein Sommernachtstraum, der den Besuchern des Open-Air-Konzertes, Höhepunkt des 4. Liebenberger Flötenfestivals, am Sonnabend im Schloss Liebenberg geboten wurde. Festlich illuminiert umrahmte das Schloss die Bühne, auf der Musik allerhöchster Güte gespielt wurde.

18.07.2016

Bei diesem Treffen sind Liebhaber und Experten unter sich: der internationalen Ausstellung für Rassehunde. Das besondere an der Schmachtenhagener Veranstaltung: es fanden Bewertungen in zwei Kategorien statt.

17.07.2016

Die Kremmener 800-Jahr-Feier ist am Sonnabendabend und am Sonntagvormittag in der Nikolaikirche fortgesetzt worden. Am Abend gab es ein faszinierendes Konzert mit Orgel und Dudelsack. Zum großen Festgottesdienst am Sonntag kam auch Manfred Stolpe. Und an die Kremmener Politik ist ein Wunsch geäußert worden.

17.07.2016
Anzeige