Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Den Ehrenamtlichen Danke gesagt
Lokales Oberhavel Den Ehrenamtlichen Danke gesagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:48 26.02.2018
Erika Schürhoff wurde als stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung die Ehre zuteil, das Ehrenamt und die Ehrenamtlichen zu würdigen. An ihrer Seite: Laura Neumann. Quelle: Gemeindeverwaltung
Birkenwerder

„Ich bin immer wieder begeistert, stolz und froh darüber, dass es Sie gibt“, sagt Bürgermeister Stephan Zimniok (B.i.F.) in seiner Begrüßungsrede im Ratssaal. Seine Worte sind an alle Ehrenamtlichen gerichtet, denen er nicht nur große Einsatzbereitschaft, sondern auch augenzwinkernd ein bisschen Verrücktheit im Kopf nachsagt. Schließlich sei es alles andere als selbstverständlich, so viel freie Zeit dafür einzusetzen, die Gemeinde Tag für Tag ein wenig lebens- und auch liebenswerter zu machen.

Kultur, Politik oder Sport – das Ehrenamt ist breit aufgestellt

Erika Schürhoff (Fraktion Birke), stellvertretende Vorsitzende der Gemeindevertretung, kann dem nur zustimmen. „Diese freiwillige, selbst aufgebürdete Arbeit schafft nicht immer nur Freude, sondern bringt manchmal auch Trauriges und Frustrierendes mit sich. Wir haben uns alle diesen schönen Abend verdient.“ Die Gemeindevertreterin hofft, dass der Eifer bei jedem einzelnen auch in Zukunft anhält. Es gibt ganz verschiedene Bereiche, in denen Ehrenamtliche aktiv sind. Sie leisten zusätzlich zu ihren normalen Jobs wichtige Arbeit in Kultur, Sport oder Politik. Die 20-jährige Laura Neumann ist Vorsitzende des Jugendbeirats und ermutigt junge Menschen, ihre Meinung zu äußern. „Viele trauen sich das aber nicht. Deshalb gibt es uns, wir setzen uns für die Belange der Jugendlichen ein.“

Bürgermeister Stephan Zimniok zeigte sich zufrieden und dankbar

Auch Thomas Gerhard findet es wichtig, sich politisch einzubringen, was auch unabhängig von parteilichen Interessen möglich ist. Dies beweist er in seiner Funktion als sachkundiger Bürger im Finanzausschuss der Gemeinde. „Seit vier Jahren mache ich das mit Freude und Überzeugung“, erzählt der 55-Jährige. Peter Ohme (Vorsitzender der Fraktion Birke), findet: „Der Empfang ist eine Möglichkeit, sich mit anderen Fraktionen auszutauschen.“ Mit sanften Klängen sorgte die Band Little Numbers für ein angenehmes Ambiente. Die Sänger Grit, Katrin und Thomas aus Birkenwerder freuen sich bereits auf ihren nächsten Auftritt am 23. Februar im Oranienwerk.

Bürgermeister Zimniok dankte allen Gästen für ihren Fleiß und ihr Engagement. Quelle: Gemeindeverwaltung

Von MAZonline

In eine äußerst bedrohliche Lage brachten sich am Montagabend auf dem Prerauer Stich bei Zehdenick mehrere Jugendliche. Zwei 15-Jährige brachen ins Eis des Gewässers ein und mussten mit Unterkühlungen gerettet werden.

22.02.2018

Eine grausame Entdeckung machten Kameraden der Feuerwehr am Dienstagmorgen, nachdem sie zu einem brennenden Auto in einem Waldstück zwischen Wolfslake und Perwenitz gerufen worden waren. In dem völlig ausgebrannten Wrack fanden sie den verbrannten Leichnam einer bislang unbekannten Person.

22.02.2018

Ein schwerer Raub ereignete sich am späten Montagabend im Luchwiesenweg in Velten. Gegen 20.40 Uhr überfiel dort ein bislang unbekannter Mann einen 18-Jährigen, um diesem Geld abzunehmen. Da der Jugendliche keine Wertgegenstände bei sich trug, flüchtete der Täter schließlich mit dem Asthmaspray des Jungen.

20.02.2018