Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Der Bürgermeister im Gespräch
Lokales Oberhavel Der Bürgermeister im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 18.03.2018
Hans Günther Oberlack (FDP) wurde im Herbst 2017 für eine zweite Amtszeit als Bürgermeister von Glienicke wiedergewählt. Quelle: Gemeinde Glienicke
Anzeige
Glienicke

Vor dem Jahresempfang der Gemeinde Glienicke am Freitag, anlässlich des einjährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit dem französischen Plobannalec-Lesconil, sprach Bürgermeister Hans Günther Oberlack (FDP) mit der MAZ über aktuelle Themen.

Wie geht es Ihnen in Ihrer zweiten Amtszeit als Bürgermeister?

Hans G. Oberlack (lacht): Normal. Es hat sich nicht viel verändert.

Welches sind die größten Baustellen der Gemeinde?

Der 2017 begonnene An- und Ausbau der Feuerwehrwache und des Bauhofs. Ich hoffe auf eine Fertigstellung bis zum Jahresende. Dann der Neubau des Jugendclubs: Die Ausschreibung für die wichtigsten Gewerke ist erledigt. Wenn das Wetter es zulässt, kann mit dem Bau begonnen werden. Für das Funktionalgebäude am Sportplatz an der Bieselheide hoffe ich auf die Genehmigung in den nächsten Tagen. Weitere wichtige Themen sind der Kiezbus und die Schule.

Wie weit sind dort die Planungen?

Wir wollen einen modernen Schulbau errichten, in dem moderne Unterrichtsformen möglich sind, anders als in dem Altbau aus dem vorigen Jahrhundert und dem Modulbau, wo sich so etwas nicht umsetzen lässt. 2018 soll der Architektenwettbewerb angeschoben werden, damit die Planungen 2019 durchgeführt und mit dem Bau 2020 begonnen werden kann. Wir wollen alle Nutzer miteinbeziehen; Schule, Hort und Schulsozialarbeiter. Alle haben berechtigte Anliegen und können wichtige Anregungen für den Bau liefern. Es ist ein Vorteil, nicht unter dem Druck von zu hohen Schülerzahlen handeln zu müssen.

Was gibt es Neues vom Moschee-Grundstück?

Viel Aktuelles: Am Dienstag teilte uns der Projektentwickler mit, dass er die Brocken nicht hinschmeißt, sondern dass das Projekt umgeplant wurde. So verzichtet er auf die geplante Drogerie, weil ihm eine Zufahrt für die Belieferung fehlt. Dafür erhöht sich die Anzahl der Wohnungen von 86 auf 92. Die Geschosshöhe wird nach Wunsch der Gemeindevertreter eingehalten. Die Pläne werden nun beim Kreis eingereicht. Wir haben aber nichts mehr dazu zu sagen. Trotzdem werden die Pläne im Bauausschuss vorgestellt und auch den Gemeindevertretern in der Sitzung am 20. März vorgelegt. Schade, die Drogerie wäre eine Bereicherung gewesen. Aber so entsteht eine Vielzahl an kleinen Wohnungen, die in Glienicke Mangelware sind. Es kommt voran, aber ich glaube erst daran, wenn es fertig ist.

Und wie geht es mit der Interims-Kita in Schönfließ weiter?

Die Gemeindevertreter haben 2017 das Go gegeben, die Räume auf fünf Jahre anzumieten und sie nach dem Auszug der Kita Mischlake weiter selbst als Kita zu betreiben oder sie anderen Betreibern zur Verfügung zu stellen. Die Gespräche dazu laufen. Wir machen aus der Not eine Tugend und sind dann im Kitabereich gut aufgestellt.

Wie läuft die Städtepartnerschaft?

Gut. 2017 war ein Team zum Fußballturnier in der Bretagne und am Wochenende kommt eine Delegation aus der Partnerstadt , die auch bretonische Tänze vorführen wird.

Worauf freuen Sie sich 2018?

Auf die Fertigstellung von Feuerwehr und Bauhof sowie des Dorfteiches. 2017 war wegen Starkregen und feuchtem Herbst eindeutig das falsche Jahr für die Arbeiten.

Von Ulrike Gawande

Drei Tage pures Tanzvergnügen: Vom 16. bis 18. März finden in der Hohen Neuendorfer Stadthalle die 16. Berlin Open statt. Es ist das Tanzturnier der Line Dancer, das mit Wettbewerben, Workshops und einer großen Sonnabendabendshow ein Highlight für Teilnehmer und Besucher ist. Ein Besuch lohnt sich!

18.03.2018
Oberhavel Kriminalitätslage vom 15. März 2018 - Polizeiüberblick: Gekappte Telefonoberleitungen

Ein zu schnell fahrender Motorroller in Borgsdorf, ein Unfall auf dem Schulweg in Oranienburg und eine Autofahrt unter Cannabiseinfluss in Hennigsdorf – diese und weitere Meldungen der Polizei in Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 15. März.

15.03.2018

Der Kremmener Sportverein stellt sich und seine Gruppen vor. In der Stadtparkhalle beginnt am Sonnabend, 17. März, um 15 Uhr ein Sportfest. Die Bewohner der Stadt und der Ortsteile können testen, was alles geht beim KSV. Wir sagen Ihnen, wann was auf dem Programm steht.

15.03.2018
Anzeige