Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Kreistag entscheidet über Abstufung von Landesstraßen
Lokales Oberhavel Kreistag entscheidet über Abstufung von Landesstraßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 11.03.2019
Der Kreistag muss über die Übertragung abstimmen. Quelle: Heike Bergt
Oberhavel

Der Kreis Oberhavel soll 76 Kilometer Straßennetz vom Land Brandenburg übernehmen. Der Vorsitzende der Fraktion SPD/ LGU, Andreas Noack, erklärt dazu, dass diese Übertragung von Landesstraßen hilft, die Mobilität zu sichern.

Jetziger Kreistag berät Übertragung bei letzter Zusammenkunft

Bei seiner letzten Sitzung in dieser Zusammensetzung, vor der Kommunalwahl im Mai, berät der Kreistag am 13. März die Abstufung von Landesstraßen zu Kreisstraßen. Noack sagt dazu: „Wir kommen mit der vorliegenden Vereinbarung zwischen Land und Landkreis bei der Gestaltung der Ortsdurchfahrten und der Verkehrssicherheit gut voran. Die Kreisverwaltung hat erfolgreich verhandelt, denn endlich können regional wichtige Straßen ertüchtigt werden. Das gilt besonders für die bisherige L 214 mit einer Länge von gut 28 Kilometern zwischen Fürstenberg und Zehdenick, die dringend reparaturbedürftig ist.“

SPD will Umsetzung konstruktiv begleiten

Es sei laut Noack folgerichtig, dass die L214 mit als erste an den Landkreis übertragen wird. „Die SPD wird die Umsetzung der öffentlich-rechtlichen Rahmenvereinbarung in der neuen Wahlperiode konstruktiv begleiten“, sagt der Kreistagsabgeordnete.

Mögliche Ergänzung durch Radwege

„Wir werden darüber hinaus diskutieren, welche Straßen unseres gesamten Kreisnetzes sinnvoll durch Radwege ergänzt werden sollen, zum Beispiel aus Gründen der Schulwegsicherung oder zu touristischen Zwecken. Gern weise ich auch auf unseren im Juli 2018 beschlossenen Antrag zum Erstellen eines Mobilitätskonzepts hin. Die jetzige Abstufung der L 214, L 172, L 215, L 223, L 16, L 17 und L 161 zu Kreisstraßen dient auch dem dort festgehaltenen Ziel, die Mobilität in allen Räumen des Landkreises zu sichern“, erklärt Andreas Noack abschließend.

Von MAZonline

Zwei unbekannte Männer, die ein Taxifahrer am Sonntagnachmittag in Berlin an Bord genommen und nach Birkenwerder gefahren hatte, raubten den Fahrer nach Ende der Fahrt in Oberhavel aus.

11.03.2019

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte am Sonntagmorgen in Summt ein Einbruch in einen Abschleppwagen verhindert werden. Der Mann sprach den unbekannten Täter an, der daraufhin flüchtete. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen zu dem Unbekannten.

11.03.2019

Am Sonntagnachmittag musste die Freiwillige Feuerwehr Velten zu einem Laubenbrand ausrücken. Der Hausbesitzer hatte das Feuer erst entdeckt, als es stark aus dem Dach qualmte.

10.03.2019