Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Der Schlosspark in wilder Romantik
Lokales Oberhavel Der Schlosspark in wilder Romantik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 05.05.2013
SCHÖNFLIESS

. Naturbelassener Baumbestand, blühende Buschwindröschen, ein mäandrierender Bach und Gezwitscher von Mönchsgrasmücke, Sumpfmeise und Nachtigall erwarten den Besucher. Die Wege und Brücken sind noch original aus der Zeit des letzten Schlossherren von Veltheim aus dem 19. Jahrhundert.

Damit der historische, unter Denkmalschutz stehende Park noch mehr Besucher anziehen kann, hatten sich am Sonnabend bei strahlendem Sonnenschein rund 50 Freiwillige auf Initiative des Schönfließer Ortsvorstehers Mario Müller, bewaffnet mit Spaten und Schubkarre am Parkeingang eingefunden, um beim 1. Aktionstag zur Schlossparksanierung zu helfen. Auf dem Plan standen die Befestigung der Wege mit Rindenmulch, der Bau von Brückengeländern und das Aufstellen zweier Bänke, die von der Nordbahn gGmbH (Werkstatt für behinderte Menschen) und dem Pflanzenmarkt Wille in Schönfließ gesponsert worden waren. Weitere Bänke sollen folgen. So kann auch jeder Bürger ein Plätzchen unter den schattigen Bäumen schaffen. Mit rund 750 Euro pro Bank ist man dabei. Nicht nur bei den jüngsten Helfern der Jugendfeuerwehr finden die robusten Sitzmöbel großen Anklang.

Ansonsten wurde fleißig gearbeitet, immer mit Rücksicht auf die Natur und die zur Zeit brütenden Vögel. Naturbelassenheit soll das Kennzeichen des sanierten Schlossparks werden: Insektenhotels in toten Baumstämmen, Nistkästen in den Bäumen – auch für Fledermäuse –, im Frühling eine Wiese voller Krokusse und besonders für Kinder ein Naturlehrpfad.

Man hat sich viel vorgenommen in Schönfließ. Hand in Hand arbeiteten Neuschönfließer Bürger mit Alteingesessenen zusammen. Manch einer konnte noch Geschichten erzählen, wie früher im Schlossteich Karpfen gefangen, im Winter Schlittschuh gelaufen und auf dem Eiskeller des Schlosses gerodelt wurde.

Das Ziel ist also klar: Man möchte den nächsten Generationen den Schönfließer Schlosspark als Schmuckstück übergeben.

Ein Frühjahrsputz fand am Sonnabend auch im Wohngebiet Bieselheide statt. Dort sammelten Bürger insbesondere Verpackungsmüll ein. Rund um den Spielplatz am Rotbuchenweg lag viel Hundekot, berichtet Ingrid Sontheimer vom Bürgerverein Bieselheide. Dabei stünden doch mehrere Hundetoiletten im Wohngebiet zur Verfügung, sagt so Sontheimer. Das Problem soll im Ortsbeirat vorgetragen werden. (Von Ulrike Gawande)

Oberhavel Besucherandrang beim Hafenfest am Schloss / Shantychor kam gut an - Luv und Lee auf der Havel in Oranienburg

Seemannslieder, vorgetragen vom Rostocker Shantychor „Luv un Lee“, waren am Sonnabend am Oranienburger Schlosshafen zu hören und lockten Besucher an. Hier hatten mit bunten Wimpeln geschmückte historische Schiffe festgemacht.

05.05.2013
Oberhavel Dieses Jahr wird die Fassade in Angriff genommen / Fenster und Türen sind bereits eingebaut - Das neue Gesicht der Mönchmühle

Claus Schwartzer streicht mit der Hand zufrieden über das frische Holz. Alle 40 Fenster und die beiden Eingangstüren wurden in den vergangenen Wochen erneuert, sagt der Vorsitzende des Fördervereins Historische Mönchmühle: „Damit hat die Mühle wieder ein neues Gesicht bekommen.

03.05.2013
Oberhavel Von der Griebener Kirche stürzen Ziegel herab / Spendenaufruf des Gemeindekirchenrates - Dachschaden am Gotteshaus

Ulrich Baller ist ein freundlicher Mensch und immer zu einem Späßchen aufgelegt. Wenn der Pfarrer dieser Tage vor dem Gotteshaus in Grieben steht, verdüstert sich jedoch seine Miene und auf der Stirn zeichnen sich tiefe Sorgenfalten ab.

03.05.2013