Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Der Trick mit den 3,001-Liter-Flaschen
Lokales Oberhavel Der Trick mit den 3,001-Liter-Flaschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 14.04.2017
Limo und Cola gibts jetzt auch in riesigen Flaschen. Quelle: dpa
Anzeige
Kremmen

Es gibt Marketing- oder Produkttricks, die ich so bescheuert finde, dass sie bei mir das Gegenteil von dem auslösen, was eigentlich erreicht werden soll. In einem Supermarkt in Kremmen stieß ich neulich in der Getränkeabteilung auf ein Sonderangebot mit riesigen Flaschen mit Cola und Brause. Inhalt: 3,001 Liter. Das ist so besonders, dass das da groß draufsteht. Und: pfandfrei! Irgendwie abstoßend. Pfandfrei ist die Flasche nämlich deshalb, weil das Einwegpfand für Größen von 0,1 bis drei Litern gilt. Und 3,001 Liter sind mehr als drei Liter. Bekloppt. Auch deshalb, weil doch jeder froh sein sollte, wenn er die Flasche wieder wegbringen kann und sie so nicht im eigenen Müll landet. Aber vermutlich müssen die Flaschenhersteller weniger Gebühren zahlen, wenn sie nicht am Pfandsystem teilnehmen. Ich habe allerdings den Hang, dann trotzig zu werden und das Zeug gerade deshalb nicht zu kaufen. Mal ganz abgesehen davon, dass Drei-Liter-Flaschen, äh, 3,001-Liter-Flaschen viel zu groß sind für den privaten, normalen Gebrauch.

Von Robert Tiesler

Bei ihm beißen nur die wirklich großen Fische an: Alexander Kebernik aus Hennigsdorf angelt in Tansania und vor allem Norwegen. Sein 108 Kilogramm schwerer Hundezahn-Thunfisch wäre sogar Weltrekord gewesen – doch der 40-Jährige meldete ihn nicht an. Seine Erklärung klingt einleuchtend.

18.04.2017

Immer mehr Erwachsene lassen sich in Oberhavel taufen und werden damit in die katholische Kirche aufgenommen. Die Osternacht sei ein privilegiertes Datum für die Taufe, sagt der Hennigsdorfer Pfarrer Johannes Schaan, „denn da kommt die Taufe eigentlich her“. Auch der Hennigsdorfer Philipp Schaan lässt sich taufen.

13.04.2017

Das Hennigsdorfer Hafenfest, das am 26. August als Ersatz für das Stadtfest steigen soll, wird nun doch bis 24 Uhr gehen. Ursprünglich sollte das Fest nur bis 18 Uhr dauern. Nun soll es ein abendliches Bühnenprogramm mit Bands geben, die bis Mitternacht für die Besucher spielen.

13.04.2017
Anzeige